Tamba Bay siegt in Los Angeles

Lichtblick für Lightning - Dämpfer für Detroit

SID
Dienstag, 13.01.2009 | 10:58 Uhr
Lightning-Keeper Mike Smith brachte die LA Kings mit starken Paraden zur Verzweiflung
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Cavaliers @ Bucks
MLB
Live
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NFL
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NFL
Bills @ Jets

Ohne Goalie Olaf Kölzig siegten die Tampa Bay Lightning 3:1 bei den Los Angeles Kings. Im Kampf um die Spitze der NHL gab es für die Detroit Red Wings einen Rückschlag.

Die Tampa Bay Lightning haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL einen Auswärtssieg gelandet. Ohne den deutschen Goalie Olaf Kölzig siegte das Team aus Florida 3:1 bei den Los Angeles Kings. Ein Platz in den Playoffs ist aber nach wie vor in weiter Ferne.

Keeper Mike Smith, der das interne Duell mit Kölzig klar gewonnen hat und die unumstrittene Nummer eins ist, avancierte in Los Angeles einmal mehr zum Matchwinner. Er parierte 29 Schüsse und ließ sich nur von Peter Harold zum 3:1-Endstand überwinden.

Neben Smith war auch Vincent Lecavalier maßgeblich am Sieg beteiligt. Der Center legte das 2:0 durch Mark Recchi auf und ließ dann selber zu Beginn des zweiten Drittels das entscheidende 3:0 folgen. Jewgeni Artiuchin hatte Tampa Bay früh in Führung geschossen.

Stars ärgern die Red Wings

Im zweiten Spiel des Tages setzten sich die Dallas Stars mit 5:4 nach Overtime gegen die Detroit Red Wings durch. Für die Gäste war die knappe Niederlage ein Rückschlag im Kampf um den Titel als bestes Team der Regular Season - mit 64 Zählern rangieren die Red Wings aktuell hinter den San Jose Sharks (67) und den Boston Bruins (66) auf Rang drei der NHL.

Dabei sah es im American Airlines Center in Dallas lange nach einem Sieg der Detroiter aus. Brian Rafalski und Tomas Holmström sorgten für die schnelle 2:0-Führung, nach dem Anschluss durch Niklas Grossman besorgte Torjäger Marian Hossa noch vor der ersten Drittelpause das 3:1.

Stephane Robidas und Mark Parrish glichen im zweiten Abschnitt dann für die Stars aus, Pavel Datsyuk für Detroit und Steve Ott für Dallas trafen im dritten Drittel. In der Overtime hatte dann Trevor Daley die Ehre, das Match nach 1:51 Minuten für die Heimmannschaft zu entscheiden.

Alle Daten und Fakten zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung