Suche...

Jets: Mangini-Nachfolger gefunden

Rex Ryan übernimmt

SID
Dienstag, 20.01.2009 | 10:37 Uhr
Rex Ryan stand die letzten zehn Jahre als Defensive Coordinator an der Seitenlinie der Baltimore Ravens
© Getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Die New York Jets haben am Montag ihren neuen Cheftrainer Rex Ryan vorgestellt. Der 46-Jährige kommt von den Baltimore Ravens und ersetzt den zuletzt erfolglosen Eric Mangini.

Die New York Jets haben Rex Ryan als neuen Cheftrainer verpflichtet, das gab das NFL-Team am Montag bekannt. Der 46-Jährige kommt von den Baltimore Ravens, wo er als Defensiv-Koordinator tätig war.

Er ersetzt Eric Mangini, der mit den Jets das Erreichen der Play-Offs verfehlt hat. Nun ist Mangini als neuer Trainer zu den Cleveland Browns gewechselt.

Zahn Jahre bei den Ravens gehen zu Ende

"Rex wird von seinen Spielern und den Funktionären der NFL aufgrund seiner innovativen Systeme anerkannt und respektiert", erklärte Woody Johnson, Besitzer der New York Jets.

"Es gibt meiner Meinung nach keinen Zweifel, dass er die Fachkompetenz und den Instinkt hat, eine neue Basis zu bauen, um in der NFL-Elite mitzuspielen", so Johnson weiter.

Ryan, der Sohn des früheren NFL-Coach Buddy Ryan, verbrachte zehn Jahre bei den Ravens, die letzten vier davon in der Funktion des Defensiv-Koordinators.

Außerdem stand er im letzten Jahr als Assistent an der Seite von Trainer John Harbaugh. Die Jets brachen während der letzten Saison-Wochen ein und verspielten am letzten Spieltag den Play-Off-Platz im direkten Duell mit den Miami Dolphins.

NFL: Steelers rupfen Ravens

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung