Suche...

Glück für Cincinnati-QB

Bengals-Star Palmer kommt um OP herum

SID
Mittwoch, 07.01.2009 | 17:18 Uhr
Bengals-Quarterback Carson Palmer muss doch nicht operiert werden
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Celtics @ Cavaliers
MLB
Live
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Live
Rockets @ Warriors
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Quarterback Carson Palmer von den Cincinnati Bengals wird endgültig nicht am Ellbogen operiert. Der 29-Jährige hatte Mitte September einen Sehnen- und Bänderteilriss erlitten.

Carson Palmer bleibt eine Operation am lädierten Ellbogen seines rechten Wurfarms erspart. Dieses Ergebnis brachte die vorerst letzte mehrerer Kernspintomographien. Der Quarterback der Cincinnati Bengals wird weiterhin konservativ behandelt.

Der 29-jährige Palmer hatte sich Mitte September bei der 23:26-Niederlage gegen Superbowl-Gewinner New York Giants einen Sehnen- und Bänderteilriss zugezogen, trotz der Verletzung aber noch ein weiteres Spiel absolviert und von einer OP abgesehen.

Die Bengals haben die Play-offs in der laufenden Saison mit nur vier Siegen klar verpasst.

Alle NFL-Playoff-Spiele auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung