Nach Revanchefoul

Kevin Garnett für ein Spiel gesperrt

SID
Dienstag, 18.11.2008 | 11:15 Uhr
Kevin Garnett wird den Boston Celtics in der NBA ein Spiel nicht zur Verfügung stehen
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NBA
Timberwolves -
Warriors
NFL
Patriots @ Buccaneers
NBA
Warriors -
Timberwolves

Kevin Garnett hat sich im Spiel seiner Boston Celtics gegen die Milwaukee Bucks zu einer Tätlichkeit hinreißen lassen. Für das nächste Spiel sperrte ihn die NBA prompt.

NBA-Star Kevin Garnett von den Boston Celtics muss sich das nächste Spiel seines Clubs von der Tribüne aus anschauen. Nachdem er nach einer Auseinandersetzung im Spiel gegen die Milwaukee Bucks mit dem Australier Andrew Bogut eine Tätlichkeit beging, sperrte ihn die NBA für das nächste Heimspiel gegen die New York Knicks.

Wie geht es mit Garnett weiter? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Garnett revanchiert sich

Das Vergehen erreignete sich im letzten Viertel des Spiels, als Andrew Bogut, der selber hart gefoult wurde, ihm unabsichtlich ins Gesicht schlug. Kevin Garnett war so aufgebracht, dass er sich mit einem Faustschlag in Boguts Gesicht revanchierte.

Der Starspieler der Celtics hat in seiner zweiten Saison für den amtierenden NBA-Champion einen Punktedurchschnitt von 16,3 erzielt und holt pro Spiel 9,8 Rebounds. Die Celtics führen auch weiterhin die Atlantic Division an.

US-Sports: Alle News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung