Suche...

Hall-of-Fame-Game

Rookie-Quarterback dreht Spiel

Von Jan-Hendrik Böhmer
Montag, 04.08.2008 | 09:00 Uhr
Matteral Richardson, Washington Redskins
© Getty
Advertisement
NFL
Vikings @ Lions
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Packers @ Steelers
NFL
Redskins @ Cowboys
NFL
RedZone -
Week 13
NFL
Eagles @ Seahawks
NFL
Steelers @ Bengals

München - Die Washington Redskins haben das erste Vorbereitungsspiel der neuen NFL-Saison gewonnen. In Canton (Ohio) besiegten sie im "Hall of Fame"-Game zu Ehren der sechs neu in die "Hall of Fame" aufgenommen Spieler die Indianapolis Colts mit 30:16.

Dabei dauerte es nur drei Spielzüge, bis die Redskins nach einem eroberten Onside-Kick gleich im ersten Drive der Partie punkteten. Starting Quarterback Jason Campbell bediente Wide Receiver Antwaan Randle El mustergültig in der Endzone zur 7:0-Führung.

Doch die Colts antworteten im direkten Gegenzug: Nach einer schönen Angriffsserie mit 16 Spielzügen kamen sie angeführt von Ersatz-Quarterback Jim Sorgi, der für den Verletzten Peyton Manning spielte, durch ein Fieldgoal von Adam Vinatieri auf 3:7 heran.

Zwischenspurt der Colts

Im zweiten Viertel waren es dann wieder die Redskins, die durch einen in der Endzone vermasselten Snap der Colts und einer daraus resultierenden Safety zum 9:3 kamen.

Anschließend legte Indianapolis einen Gang zu und ging nach einem Pass des mittlerweile ins Spiel gekommenen dritten Quarterbacks Quinn Gray mit 10:9 in Führung.

Wenige Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit punktete Adam Vinatieri mit einem Fieldgoal, Adam Crossett legte nach der Pause mit einem weiteren Treffer zur 16:9-Führung nach. 

Starkes Debüt von Brennan

Doch die Redskins wollten sich nicht geschlagen geben und kamen durch Maurice Mann nach einem 20-Yard-Pass des eingewechselten Rookie-Quarterbacks Colt Brennan zum Ausgleich.

Im Schlussviertel krönte Brennan sein gelungenes Debüt dann mit seinem zweiten Touchdown-Pass auf Marcus Mason. Zwischenstand: 23:16 für die Redskins.

Für den Endstand sorgte Matterral Richardson (im Bild Nummer 40) mit einem 38-Yard-Interception-Return-Touchdown weniger als zwei Minuten vor dem Ende.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung