Sakic hängt ein Jahr dran

Der alte Mann und der Puck

SID
Donnerstag, 28.08.2008 | 13:23 Uhr
NHL, Joe Sakic
© dpa
Advertisement
NFL
Live
RedZone -
Week 7
NBA
Live
Hawks @ Nets
NFL
Live
Saints @ Packers (DELAYED)
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
NBA
Cavaliers @ Wizards

Weltklasse-Spieler Joe Sakic hat trotz seiner 39 Jahre immer noch nicht genug von der Jagd nach dem Puck. Der Kanadier unterschrieb bei Colorado Avanlanche einen Ein-Jahres-Vertrag, der ihm sechs Millionen Dollar einbringt.

"Ich habe immer noch Spaß am Eishockey und am Wettkampf. Ich fühle mich konditionell fit und habe auch sonst keine gesundheitlichen Probleme", begründete Sakic seine Entscheidung.

Für Sakic wird es die 20. Spielzeit in der besten Eishockey-Liga der Welt. Der Sohn kroatischer Einwanderer debütierte 1987 für die Quebec Nordiques, die 1995 nach Denver umzogen und seitdem als Colorado Avalanche in der NHL spielen.

"Der Beste von allen"

Sakic gewann 1996 an der Seite von Uwe Krupp den Stanley Cup. 2001 wiederholte der Kapitän diesen Triumph. Insgesamt hat der Stürmer 1535 Partien absolviert und 707 Tore erzielt und hält zahlreiche NHL-Rekorde.

"Seine Rekorde sprechen für sich. Dass er noch ein Jahr dranhängt, ist toll für unseren Verein, die Stadt Denver und das gesamte Eishockey", meinte Avalanche-Manager Francois Giguere.

"Ich habe mit vielen großartigen Profis zusammengespielt, aber Joe ist der Beste von allen", meinte der heutige Bundestrainer Krupp. Mit der kanadischen Nationalmannschaft wurde Sakic 1994 Weltmeister und 2002 in Salt Lake City Olympiasieger. Dabei schoss er beim 5:2- Finalsieg gegen die USA zwei Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung