Samstag, 17.05.2008

Stars bleiben im Rennen

Turco wie eine Wand

Detroit - Die Detroit Red Wings haben den vorzeitigen Einzug in die Stanley-Cup-Endspiele erneut verpasst.

© Getty

Detroit verlor daheim 1:2 gegen die Dallas Stars und schaffte damit auch im zweiten Anlauf nicht den notwendigen vierten Sieg.

Dallas verkürzte in den Finalspielen um die West-Meisterschaft dagegen auf 2-3 und erzwang eine sechste Partie auf eigenem Eis.

"Mein bestes Spiel" 

Trevor Daley (10.) und Joel Lundqvist (27.) trafen zum Sieg für die Stars. Sieggarant war allerdings Marty Turco. Der Goalie brachte die Wings-Stürmer regelrecht zur Verzweiflung und entschärfte 38 Schüsse. "Es war mein bestes Spiel in der Joe Louis Arena", sagte Turco.

Ohne Gegentreffer blieb der 32-Jährige aber nicht. Jiri Hudler (16.) überwand Turco zum zwischenzeitlichen Ausgleich für Detroit. Erst zwei Teams haben in der NHL-Geschichte eine Serie nach einem 0:3-Rückstand noch gewonnen.

Im Playoff-Finale der Ost-Meisterschaft fehlt den Pittsburgh Penguins bei einer 3:1-Führung gegen die Philadelphia Flyers ebenfalls nur noch ein Sieg zum Einzug ins Finale.

Das könnte Sie auch interessieren
Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers setzten sich gegen Colorado durch

King Leon macht die 70 voll - Oilers siegen

Die Pittsburgh Penguins und Sidney Crosby mussten sich den Islanders geschlagen geben

Ohne deutsches Duo: Islanders schlagen Pens

Die Oilers untermauerten ihre Playoff-Ambitionen

Leon Draisaitl trifft bei Oilers-Kantersieg


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - US-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.