Baseball-Star vor Gericht

Bonds wegen Meineids angeklagt

SID
Mittwoch, 14.05.2008 | 13:04 Uhr
Barry Bonds, Baseball, Doping, USA
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins

San Francisco - Baseball-Profi Barry Bonds muss sich vor Gericht des 14-maligen Meineids sowie der Behinderung der Justiz in einem weiteren Fall verantworten. Das wurde in San Francisco bekannt.

Der 43-Jährige wird von einem Bundesgericht angeklagt, bei seinen Aussagen am 4. Dezember 2003 zum Balco-Skandal 14 Mal falsche Angaben gemacht zu haben.

Bonds hatte damals betont, nie wissentlich gedopt und von seinem Personal-Trainer Greg Anderson keine anabole Steroide, Wachstumshormone oder leistungssteigernde Mittel erhalten zu haben.  

"Barry Bonds ist unschuldig", hatte sein Verteidiger Allen Ruby stets betont und angekündigt, dass sein Mandant am 6. Juni vor Gericht erscheinen und sich dort nicht schuldig bekennen werde.

Im Moment ohne Klub 

Aufgrund der gestiegenen Zahl der Anklagen, sei es laut Ruby jedoch unklar, ob Bonds tatsächlich den Termin wahrnehmen oder sich durch seine Anwälte vertreten lassen wird.

Bereits am 15. November 2007 wurde der Homerun-König der Major League Baseball (MLB) des viermaligen Meineides sowie der Behinderung der Justiz in einem weiteren Fall beschuldigt.

Am 29. Februar hatte Amtsrichterin Susan Illston die Staatsanwaltschaft aufgefordert, ihre Anklagepunkte zu überarbeiten. Drei Wochen später wurde der Fall für drei Monate auf Eis gelegt. Die Staatsanwaltschaft begründete dies damit, dass man die Anklage um weitere Punkte erweitern will.

Bonds will seine Karriere fortsetzen, hat aber weiterhin kein Angebot eines Klubs vorliegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung