Fußball

Deportivo-Torhüter prügeln sich um Stammplatz

SID
Samstag, 12.01.2008 | 12:45 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
MLB
Mi01:10
Red Sox -
Twins
MLB
Do01:10
Red Sox -
Twins
MLB
Do18:10
Indians -
Rangers
MLB
Fr02:10
White Sox -
Yankees
MLB
Sa01:10
Reds -
Cubs
MLB
Sa02:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa02:15
Royals -
Twins
MLB
Sa04:07
Angels -
Mariners
MLB
Sa20:10
White Sox -
Rangers
MLB
Sa22:10
Brewers -
Marlins
MLB
So04:07
Angels -
Mariners
MLB
So19:10
Reds -
Cubs
MLB
So20:10
Astros -
Yankees
MLB
So20:10
White Sox -
Rangers
MLB
So20:10
Brewers -
Marlins
MLB
Di00:05
Nationals -
Mets
MLB
Di01:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di01:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di02:10
Twins -
Angels
MLB
Di19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Di20:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Di20:20
Cubs -
Bay Rays
MLB
Mi19:05
Yankees -
Blue Jays
MLB
Do01:35
Braves -
Astros
MLB
Do02:15
Cardinals -
Marlins
MLB
Do04:10
Mariners -
Royals
MLB
Do19:45
Cardinals -
Marlins
MLB
Fr01:05
Nationals -
Braves
MLB
Fr01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Fr02:10
Twins -
Orioles
MLB
Sa01:07
Blue Jays -
Astros
MLB
Sa04:10
Mariners -
Athletics
MLB
Sa04:15
Giants -
Marlins
MLB
Sa19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So01:15
Cubs -
Pirates
MLB
So19:05
Yankees -
Brewers
MLB
So19:07
Blue Jays -
Astros
MLB
So21:05
Rangers -
Angels

La Coruna - Beim spanischen Erstligisten Deportivo La Coruna hat sich ein Streit um die Vorherrschaft im Tor zu einer handfesten Schlägerei entwickelt.

Der bisherige Stammkeeper Dudu Aouate erhielt Presseberichten zufolge vom uruguayischen Ersatzmann Gustavo Munua einen Faustschlag ins Gesicht und musste an der Augenbraue und unter dem linken Auge mit insgesamt acht Stichen genäht werden. Der Israeli Aouate warf Munúa vor, ihn nach dem Duschen in der Kabine grundlos angegriffen zu haben.

Als Folge der Schlägerei werden beide Torhüter bis auf weiteres nicht spielen. Munua wurde von der Klubführung einstweilen aus dem Kader genommen, Aouate fällt beim Tabellen-Vorletzten der Primera División wegen seiner Verletzung aus.

Die beiden Keeper waren bislang eigentlich gut miteinander ausgekommen. Nachdem der Uruguayer seinen israelischen Kollegen aber vor einigen Wochen als Nummer eins im Tor abgelöst hatte, war es wiederholt zu Spannungen gekommen. Trainer Miguel Angel Lotina hatte kürzlich angekündigt, er werde Aouate wieder den Vorzug geben, und dieser hatte die Leistung seines Ersatzmannes infrage gestellt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung