Sergio Parisse im Porträt

Der Beste im Team der Schlechtesten

Von Denis Frank
Freitag, 12.02.2016 | 21:02 Uhr
Sergio Parisse (M.) verlor trotz starker Leistung gegen Frankreich
© getty
Advertisement
Bundesliga
DiJetzt
Die Highlights vom Dienstag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
20. September
Super Liga
Borac -
Roter Stern
Serie A
Benevento -
AS Rom
MLB
Twins @ Yankees
MLB
Mets @ Marlins
Primera División
Bilbao -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Girona
League Cup
Arsenal -
Doncaster
League Cup
Chelsea -
Nottingham
Serie A
Atalanta -
Crotone
Serie A
Cagliari -
Sassuolo
Serie A
Genua -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Sampdoria
Serie A
Juventus -
Florenz
Serie A
Lazio -
Neapel
Serie A
AC Mailand -
SPAL
Serie A
Udinese -
FC Turin
League Cup
Man United -
Burton
Primera División
La Coruna -
Alaves
League Cup
West Bromwich -
Man City
Primera División
Sevilla -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Real Betis
Copa Sudamericana
Flamengo -
Chapecoense
Copa Libertadores
Santos -
Barcelona SC
Copa Libertadores
Gremio -
Botafogo
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
21. September
MLB
Dodgers @ Phillies
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
MLB
Twins @ Tigers
NFL
Rams @ 49ers
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. September
Ligue 1
Nizza -
Angers
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Ligue 1
Lille -
Monaco
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
MLB
Yankees @ Blue Jays
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
MLB
Marlins @ Diamondbacks
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. September
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
German MMA Championship
GMC 12
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. September
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Premiership
Exeter -
Wasps
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
NFL
RedZone -
Week 3
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
NFL
Raiders @ Redskins
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Presidents Cup
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Ligue 1
Angers -
Lyon
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Italiens Kapitän gilt bei vielen Kollegen und Experten als der kompletteste Rugbyspieler weltweit. Niemand verbindet physische Dominanz auf dem Feld mit so viel Können und Eleganz. In einer oftmals untergehenden Mannschaft Italiens ragt Parisse immer wieder heraus. Auch bei der Six Nations? Bei SPOX gibt es alle Spiele im LIVESTREAM FOR FREE.

Die Uhr im Auftaktspiel der diesjährigen Six Nations am vergangen Samstag im Pariser Stade de France war schon auf rot gesprungen, Italien lag nach über 80 Minuten regulärer Spielzeit gerade einmal zwei Punkte hinter dem großen Favoriten Frankreich.

Ein einziger Straftritt oder ein Dropgoal hätten für Italien gereicht, um das Ergebnis zu drehen und erstmals ein Six-Nations-Spiel in Paris zu gewinnen. Italiens einziger Spieler von Weltklasseformat, Sergio Parisse, scheute nicht vor der Verantwortung zurück, versuchte das Dropgoal aus über 40 Metern Entfernung - und scheiterte.

Auch wenn er es war, der die Niederlage letztendlich besiegelte: Sie an Parisse festzumachen wäre mehr als nur falsch, denn ohne die Weltklasseleistung des italienischen Achters wäre Italien überhaupt nie in die Position gekommen, das Spiel am Ende noch drehen zu können.

Einmalige Kombination

Zehn Mal trug Parisse den Ball in den Kontakt und machte dabei 91 Meter gut. Der zweitbeste Wert in allen drei Spielen des Turniers, nur der walisische Schluss Liam Williams trug den Ball mit 95 Metern ein wenig weiter. Zum Vergleich: Parisse machte mehr Meter mit dem Ball als der gesamte Sturm der siegreichen englischen Mannschaft (inklusive Einwechselspieler) in ihrer Partie gegen die Schotten in Edinburgh zusammen.

Auch die Tatsache, dass gerade Parisse den entscheidenden Dropkick in der Nachspielzeit versuchte, spricht Bände über seine Rolle im italienischen Team. Wird doch normalerweise jedem Rugbyspieler von der frühen Jugend bis hin zu den Profis eingehämmert, dass der Sturm für die dreckige Arbeit zuständig sei, nicht für die Finessen im Spiel und erst recht nicht für die Kicks.

Doch Parisse verbindet wie kein anderer Spieler weltweit die physische Seite des Sturmspiels, also harte Tackles, gegnerische Spieler schlicht zu überrennen und generell seine 112 Kilogramm in Mauls, Scrums und Rucks gewinnbringend einzusetzen. Mit Pässen durch die Beine, No-Look-Pässen hinter dem Rücken und eben auch Kicks.

Qualität in der Nationalmannschaft fehlt

Der in Argentinien als Sohn italienischer Eltern geborene Parisse war schon in seinen Jugendjahren als extrem talentiert aufgefallen und entschied sich früh dazu, das Heimatland seiner Eltern zu repräsentieren. Mit bereits 18 Jahren gab er sein Debüt für die Squadra Azzura gegen die All Blacks und ist mittlerweile seit fast neun Jahren ihr Kapitän.

Auf die ganz großen Erfolge auf der großen, internationalen Bühne musste er bislang verzichten. Doch wie auch schon am vergangenen Samstag ist die Schuld daran bei seinen Mitspielern zu suchen und nicht bei ihm.

Renaissance mit Paris

Mit seiner Vereinsmannschaft Stade Francais Paris, für die er mittlerweile im elften Jahr spielt, konnte Parisse immerhin zwei Mal die französische Meisterschaft gewinnen. Nach einer längeren Durststrecke, einer finanziellen Schieflage des Vereins und damit verbundenen Spielerverkäufen gelang dem Traditionsklub aus der französischen Hauptstadt im letzten Jahr eine wahre Renaissance.

Der mittlerweile 32 jährige Kapitän führte seine "soldats roses" mit einer überragenden Saison bis zum Titel und widerlegte damit mehr als eindrucksvoll alle Vermutungen, er befände sich mittlerweile im Spätherbst seiner Karriere. Im Halbfinale gegen den Abonnement-Europacupsieger von 2013-2015 und haushohen Favoriten RC Toulon zeigte sich Parisse wieder mal in Weltklasse-Form und bereitete einen Try in gewohnter "no-look behind-the-back" Manier vor.

Auch gegen England nur Außenseiter

Am kommenden Samstag in der Partie gegen England wird der talentierte Achter erneut versuchen, das Spiel seiner Azzuri an sich zu reißen und einem weiteren großen Favoriten ein Schnippchen zu schlagen. Das Duell zwischen dem Kapitän der Italiener und seinem alten Vereinskollegen und gutem Freund James Haskell dürfte ein besonderes werden.

Mehr als 70.000 Fans im legendären Olimpico in Rom werden hinter Sergio Parisse stehen. Dennoch scheint England unter seinem neuen Trainer Eddie Jones eine zu hohe Hürde zu sein. Allerdings hatte schon im Vorfeld des Spiels gegen Frankreich niemand den Italienern den Hauch einer Chance gegeben...

Alle Artikel von Page 2

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung