Freitag, 17.01.2014

Meniskusriss: Sechs Wochen Pause

Stechert mit OP, Olympiatraum geplatzt

Der Olympia-Traum für Tobias Stechert ist geplatzt. Der Oberstdorfer wurde am Freitag in München aufgrund eines Meniskusrisses operiert und wird wohl erst in sechs Wochen wieder mit dem Schneetraining beginnen können.

Tobias Stechert muss seine Olympia-Träume begraben
© getty
Tobias Stechert muss seine Olympia-Träume begraben

Damit wird nach derzeitigem Stand kein deutscher Abfahrer an den Winterspielen in Sotschi (7. bis 23. Februar) teilnehmen.

Stechert hatte bisher die halbe Olympianorm erfüllt. Die Verletzung zog sich der 27-Jährige beim Training für die Weltcup-Abfahrt in Wengen zu. "Dass diese folgenschwere Verletzung während der Trainingsfahrt passierte, ärgert mich unbeschreiblich, denn ich hatte mir vorgenommen, mit einem guten Rennen in Wengen das Olympia-Ticket zu lösen", sagte Stechert und fügte an: "Ich habe schon einige Rehabilitation erlebt. Mein Ziel ist es, in dieser Saison wieder Rennen zu fahren."

Stecherts Schwester Gina hatte sich am vergangenen Wochenende einen Riss der Patellasehne im linken Knie zugezogen und wird damit ebenfalls in Sotschi nicht an den Start gehen.

Ski alpin: Alle Events im Re-Live

Das könnte Sie auch interessieren
Vanessa Mae konnte in Sotschi keine Medaille verbuchen

Betrugsverdacht um Start von Geigerin Mae

Anja Schaffelhuber belegt nach dem Slalom den ersten Platz

Super-Kombi: Schaffelhuber stürmt drittem Gold entgegen

Anja Schaffelhuber ist bereits zweifache Goldmedaillen-Gewinnerin

Super-Kombination verschoben - Schaffelhuber muss warten


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.