Freitag, 21.02.2014

Doppelgold für Kanada

Kanadas Curler räumen ab

Kanadas Curler haben bei den Winterspielen in Sotschi das historische Double perfekt gemacht. Erstmals in der Geschichte der Winterspiele gewannen die Nordamerikaner bei den Männern und Frauen die Goldmedaille.

Kanadas Ryan Fry setzte sich im olympischen Curling-Finale gegen Großbritannien durch
© getty
Kanadas Ryan Fry setzte sich im olympischen Curling-Finale gegen Großbritannien durch

Einen Tag nach dem Triumph von Jennifer Jones setzte sich im Finale der Männer auch Skip Brad Jacobs mit 9:3 gegen Großbritannien mit David Murdoch durch. Für Kanada war es bereits das neunte Gold in Sotschi.

Im Halbfinale hatte sich Kanada gegen China mit 10:6 durchgesetzt. Im kleinen Finale musste sich Riu Liu Weltmeister Schweden mit 4:6 nach Zusatzend geschlagen geben. Für die schwedischen Männer um Skip Niklas Edin war es die erste Olympiamedaille überhaupt. Vor vier Jahren hatte Edin das Spiel um Bronze noch gegen die Schweiz verloren.

Dritter Olympiasieg in Folge

Die deutschen Männer um Skip John Jahr (Hamburg) hatten bei ihrem Olympiadebüt am Schwarzen Meer die Erwartungen nich erfüllt. In insgesamt neun Vorrundenspielen sprang lediglich ein Sieg heraus. Damit belegte Deutschland in der Endabrechnung den zehnten und letzten Platz. Die deutschen Frauen hatten sich nicht für Sotschi qualifizieren können.

Der 28 Jahre alte Brad Jacobs trat die Nachfolge seines Landsmannes Kevin Martin an, der 2010 in Vancouver im gesamten Turnierverlauf ungeschlagen geblieben war. Für Kanada war es bei den Männern der dritte Olympiasieg in Folge, 2006 in Turin hatte Brad Gushue als Erster triumphiert.

Der Olympia-Zeitplan


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.