Donnerstag, 27.02.2014

Die Eric Frenzel Kolumne

Business as usual?

Als eine der größten deutschen Medaillenhoffnungen reiste Eric Frenzel zu den Olympischen Spielen nach Sotschi und enttäuschte nicht. Der Kombinations-Einzelweltmeister von 2011 und 2013 und Gesamtweltcup-Sieger von 2013 sicherte sich je ein Mal Gold und Silber. In seiner SPOX-Kolumne blickt Eric Frenzel voraus auf die anstehenden Wettbewerbe.

Nach den Erfolgen von Sotschi peilt Eric Frenzel nun den Gesatmweltcup-Sieg an
© getty
Nach den Erfolgen von Sotschi peilt Eric Frenzel nun den Gesatmweltcup-Sieg an

Die olympischen Medaillen haben ihren Platz in den heimischen Vitrinen gefunden, die Heimkehr wurde gebührend gefeiert und über die Ehrungen und Glückwünsche habe ich mich sehr gefreut; jetzt sind die Koffer wieder gepackt und die letzten drei Weltcup-Wochen fest im Blick.

Wer nun denkt, nach dem vermeintlichen Saison-Höhepunkt Olympia sei sozusagen die Luft raus, der täuscht sich - nein, ich bin hochmotiviert, das Projekt "Gesamtweltcup-Sieg" unter Dach und Fach zu bringen. Auch auf die skandinavischen Weltcup-Orte freue ich mich sehr, da die Wettkampfstätten in landschaftlich sehr schönen Umfeldern stattfinden und das skandinavische Publikum hinsichtlich der nordischen Skidisziplinen außerordentlich begeisterungsfähig ist. Dass die Skandinavier nun gleich nach den olympischen Spielen die frischgebackenen Olympiasieger und Medaillengewinner empfangen, wird sicherlich sehr stimmungsvoll werden. Ich freue mich darauf.

Sportlich sehe ich den vor mir liegenden Aufgaben gelassen entgegen. Meine Virus-Infektion ist vollkommen abgeklungen; natürlich hat sie dem Körper Kräfte entzogen und wir sind langsam am Ende einer sehr langen Saison. Der Wille und das Ziel meines zweiten Gesamt-Weltcup-Sieges vor Augen geben mir aber die notwendige Wettkampfanspannung. Natürlich habe ich mir ein gutes Punktepolster im Weltcup erarbeitet, ausruhen sollte ich mich darauf aber nicht. In der Historie hat es im letzten Drittel der Saison schon wilde Aufholjagden gegeben, bei denen Gesamtweltcup-Führende buchstäblich auf den letzten Metern noch abgefangen wurden.

Deshalb: Es gibt kein "business as usual" - ich werde mich an den nächsten Wochenenden richtig reinhängen, um die große Kugel nach Sachsen zu holen. Erst dann ist der Wunschzettel für die laufende Saison abgearbeitet.

Herzlichst

Eric

Eric Frenzel, geboren am 21. November 1988 in Annaberg-Buchholz, gehört zu den größten deutschen Medaillenhoffnungen für die Winterspiele 2014 in Sotschi. Frenzel wurde 2011 und 2013 Einzel-Weltmeister und gewann in der Saison 2012/13 den Gesamtweltcup. Auf seinem Konto stehen bislang 9 Einzelsiege im Weltcup. Mehr Informationen über Eric Frenzel gibt es unter www.eric-frenzel.com


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie viele Medaillen holt Deutschland in Rio?

Olympia
0 bis 20
21 bis 40
41 bis 50
Mehr als 50

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.