Donnerstag, 11.02.2010

Olympia 2010

Grünes Licht für deutsche Olympia-Schlitten

Nach Manipulationsvorwürfen mit Blick auf die deutschen Olympia-Schlitten durch den Kanadier Jeff Pain hat der internationale Bob- und Skeleton-Weltverband nun Entwarnung gegeben.

Die deutschen Skeleton-Piloten dürfen in den gewohnten Schlitten starten
© Getty
Die deutschen Skeleton-Piloten dürfen in den gewohnten Schlitten starten

Grünes Licht für die deutschen Skeleton-Piloten: Der Bob- und Skeleton-Weltverband FIBT sieht keinerlei Anhaltspunkte für Manipulationen an deutschen Schlitten.

"Alle Schlitten werden im Weltcup regelmäßig überprüft, dies wird auch vor dem Beginn der Wettbewerbe nochmals geschehen. Für alle Teilnehmer gelten einheitliche Regeln, der Stahl für alle Schlitten stammt aus derselben, von der FIBT zugelassenen Charge", sagte FIBT-Pressesprecher Don Krone.

Vorwürfe von Jeff Pain

Der kanadische Pilot Jeff Pain hatte mit Vorwürfen gegen das deutsche Lager für erheblichen Wirbel gesorgt. "Ich weiß, dass sie einen Magneten an ihren Schlitten haben. Ich weiß nicht, warum sie es machen, aber sie machen es. Und ich stelle die Frage, ob es legal ist oder nicht. So wie ich die Regeln gelesen habe, ist es nicht legal", sagte Pain.

Eine magnetische Komponente werde eingesetzt, um Schockwellen zu absorbieren und ruhiger fahren zu können.

Der Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) wies die Anschuldigungen gelassen zurück. "Die deutschen Schlitten wurden am meisten getestet. Pain stellt mit seinen Aussagen die Kontrolleure infrage. Von der Material-Kommission wurde nie etwas beanstandet", sagte eine BSD-Sprecherin. Don Krone erklärte, er habe in die Kontrolleure "volles Vertrauen".

Russlands Eishockey-Team: Alex der Große und seine Armee

Bilder des Tages, 11. Februar
Die Vorfreude steigt - am Samstag starten die Olympischen Spiele 2010 in Vancouver
© Getty
1/6
Die Vorfreude steigt - am Samstag starten die Olympischen Spiele 2010 in Vancouver
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1102/vancouver-2010-dirk-nowitzki-minnesota-timberwolves-wild-phoenix-coyotes.html
Nein, hier ist kein Graffiti-Schmierfink am Werk. Dieser Techniker prüft die Temperatur der Rodelstrecke
© Getty
2/6
Nein, hier ist kein Graffiti-Schmierfink am Werk. Dieser Techniker prüft die Temperatur der Rodelstrecke
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1102/vancouver-2010-dirk-nowitzki-minnesota-timberwolves-wild-phoenix-coyotes,seite=2.html
Skandal beim NBA All-Star-Weekend: Dirk Nowitzki lässt seine Hüllen fallen
© Getty
3/6
Skandal beim NBA All-Star-Weekend: Dirk Nowitzki lässt seine Hüllen fallen
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1102/vancouver-2010-dirk-nowitzki-minnesota-timberwolves-wild-phoenix-coyotes,seite=3.html
"Not in our house!" - Die Minnesota Timberwolves beim Doppel-Block
© Getty
4/6
"Not in our house!" - Die Minnesota Timberwolves beim Doppel-Block
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1102/vancouver-2010-dirk-nowitzki-minnesota-timberwolves-wild-phoenix-coyotes,seite=4.html
Cal Clutterbuck holt Keith Yandle von den Phoenix Coyotes mit einer Blutgräsche von den Beinen
© Getty
5/6
Cal Clutterbuck holt Keith Yandle von den Phoenix Coyotes mit einer Blutgräsche von den Beinen
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1102/vancouver-2010-dirk-nowitzki-minnesota-timberwolves-wild-phoenix-coyotes,seite=5.html
Eiffel 65 wären stolz: Blauhelm-Einsatz beim EAFF Women's Football Championship 2010
© Getty
6/6
Eiffel 65 wären stolz: Blauhelm-Einsatz beim EAFF Women's Football Championship 2010
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/1102/vancouver-2010-dirk-nowitzki-minnesota-timberwolves-wild-phoenix-coyotes,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.