Montag, 15.02.2010

Olympia 2010

Beckert gewinnt Silber über 3000m

Stephanie Beckert hat die zweite Medaille für Deutschland geholt. Die Eisschnellläuferin gewann beim Sieg der Tschechin Martina Sablikova Silber über die 3000m.

Stephanie Becker holt bei ihren ersten Olympischen Spielen gleich die Silbermedialle
© sid
Stephanie Becker holt bei ihren ersten Olympischen Spielen gleich die Silbermedialle

Sie stieß einen spitzen Jubelschrei aus und sprang vor Freude in die Höhe: Eisschnellläuferin Stephanie Beckert hat ihr Olympia-Debüt nach einem sensationellen Endspurt mit der Silbermedaille gekrönt. Die 21 Jahre alte Erfurterin musste sich im 3000-m-Rennen nur der tschechischen Topfavoritin Martina Sablikova geschlagen geben.

"Das ist der Wahnsinn, das muss ich erstmal sacken lassen", sagte Beckert: "Ich habe bis zum letzten Meter gezittert." "Für mich ist es sensationell, was Stephanie hier geleistet hat", sagte Gunda Niemann-Stirnemann als Co-Kommentatorin des "ZDF": "Sie ist in der letzten Runde eine 31,6 gelaufen, das hat keine andere geschafft."

Beckerts Erfurter Klubkollegin Daniela Anschütz-Thoms musste sich dagegen hinter der Kanadierin Kristina Groves mit dem bitteren vierten Platz begnügen. Am Ende fehlten der Team-Olympiasiegerin von Turin drei Hundertstel zu Bronze. Katrin Mattscherodt aus Berlin belegte den 13. Platz.

Anschütz-Thoms knapp Medaille verpasst

Sablikova war als erste der Favoritinnen an den Start gegangen und übernahm in der viertletzten Paarung nach einem extrem starken Auftritt in Bahnrekordzeit von 4:02,53 Minuten die Führung. Angepeitscht von ihrem Trainer Stephan Gneupel und 7000 Zuschauern versuchte zunächst Beckert im Duell mit Kristina Groves die Zeit der spindeldürren Tschechin zu kontern.

In einer phantastischen Schlussrunde überflügelte Beckert noch Groves, in 4:04,62 Minuten blieb sie aber gut zwei Sekunden hinter Sablikova. Im letzten Rennen des Tages lag Anschütz-Thoms (4:04,90) gegen Turin-Olympiasiegerin Ireen Wüst lange auf Silberkurs, bevor ihr auf der Schlussrunde die Luft ausging.

Zuvor war ein Protest der niederländischen Delegation, die wegen angeblich fehlerhafter Eisbereitung einen Nachteil für die letzten Läuferinnen befürchtet hatten, abgelehnt worden. Das Rennen wurde nach der ersten Pause ohne weitere Eispflege beendet. Bundestrainer Markus Eicher hatte kurz vor dem Rennen demonstrativ Optimismus verbreitet.

Eicher: "Wenn nicht heute, wann dann?"

"Die Mädels sind topmotiviert nach dem Motto: Wenn nicht heute, wann dann?", sagte Eicher und bestätigte die Eindrücke der vergangenen Tage. Vor allem Anschütz-Thoms, die Ende Januar auf ihrer Heimbahn Sablikovas 3000-m-Bahnrekord unterboten hatte, war mit jeder Menge Zuversicht ins Rennen gegangen: "Mehr Selbstvertrauen könnte ich gar nicht haben."

Beckert, die über 3000 m in dieser Saison ihre ersten beiden Weltcupsiege verbucht hatte und seit wenigen Wochen von Anni Friesinger-Postmas Manager Klaus Kärcher betreut wird, schlug leisere Töne an.

Einige Eisen noch im Feuer

"Mit einer Medaille rechne ich nicht. Ich gebe einfach alles und sehe, was dabei herauskommt", sagte die Langstreckenspezialistin, älteste Tochter einer achtköpfigen, eislaufverrückten Erfurter Familie.

Ihr 19 Jahre alter Bruder Patrick hatte am Samstag beim Sieg von Superstar Sven Kramer aus den Niederlanden Platz 22 über 5000 m belegt. Der "Thüringen-Express" besitzt noch weitere Chancen auf Medaillen.

Beckert geht als Mitfavoritin über 5000 m an den Start, Anschütz-Thoms möchte zusätzlich über 1500 m ein Wörtchen mitreden. Zudem sind Anschütz-Thoms und Beckert die Stützen des deutschen Teams in den Mannschaftsrennen zum Abschluss der Wettkämpfe im Richmond Oval.

Startet Pechstein doch?

Die besten Bilder von Tag 3 in Vancouver
Eingeschweißt in blau: Das ukrainische Eiskunstlauf-Paar Tatjana Wolososchar und Stanislaw Morosow konnte die Jury nicht ganz überzeugen
© Getty
1/18
Eingeschweißt in blau: Das ukrainische Eiskunstlauf-Paar Tatjana Wolososchar und Stanislaw Morosow konnte die Jury nicht ganz überzeugen
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination.html
Zum Anbeißen: Die Lokalmatadoren Anabellee Langlois und Cody Hay zeigten im Kurzprogramm eine schöne Performance
© Getty
2/18
Zum Anbeißen: Die Lokalmatadoren Anabellee Langlois und Cody Hay zeigten im Kurzprogramm eine schöne Performance
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=2.html
Nach dem Kurzprogramm liegt das deutsche Duo Savchenko/Szolkowy knappe 0,7 Punkte hinter den Chinesen Shen Xue/Zhao Hongbo
© Getty
3/18
Nach dem Kurzprogramm liegt das deutsche Duo Savchenko/Szolkowy knappe 0,7 Punkte hinter den Chinesen Shen Xue/Zhao Hongbo
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=3.html
Dank einer Glanzleistung holte Felix Loch das erste Gold für Deutschland! Der Nachfolger von Georg Hackl wurde zum jüngsten Rodel-Olympiasieger aller Zeiten
© Getty
4/18
Dank einer Glanzleistung holte Felix Loch das erste Gold für Deutschland! Der Nachfolger von Georg Hackl wurde zum jüngsten Rodel-Olympiasieger aller Zeiten
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=4.html
Der etwas bescheidenere Jubel direkt nach dem Zieleinlauf
© Getty
5/18
Der etwas bescheidenere Jubel direkt nach dem Zieleinlauf
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=5.html
Das Treppchen wurde komplettiert von David Möller (l.) und dem Stolz Südtirols, Armin Zöggeler
© Getty
6/18
Das Treppchen wurde komplettiert von David Möller (l.) und dem Stolz Südtirols, Armin Zöggeler
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=6.html
Auf der Buckelpiste zeigten die Athleten teilweise spektakuläre Stunts
© Getty
7/18
Auf der Buckelpiste zeigten die Athleten teilweise spektakuläre Stunts
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=7.html
Aber es gab auch Stürze, wie hier von Kai Ozaki aus Japan
© Getty
8/18
Aber es gab auch Stürze, wie hier von Kai Ozaki aus Japan
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=8.html
Den Wettbewerb gewann Alexandre Bilodeau. Er schrieb sich damit als erster kanadischer Goldmedaillen-Gewinner auf heimischem Boden in die Geschichtsbücher ein
© Getty
9/18
Den Wettbewerb gewann Alexandre Bilodeau. Er schrieb sich damit als erster kanadischer Goldmedaillen-Gewinner auf heimischem Boden in die Geschichtsbücher ein
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=9.html
Eisschnelllauf der Frauen, 3000m: Martina Sablikova war die große Favoritin über diese Distanz - und die Tschechin wurde ihrer Rolle gerecht
© Getty
10/18
Eisschnelllauf der Frauen, 3000m: Martina Sablikova war die große Favoritin über diese Distanz - und die Tschechin wurde ihrer Rolle gerecht
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=10.html
Kristina Groves aus Kanada und ...
© Getty
11/18
Kristina Groves aus Kanada und ...
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=11.html
... Stephanie Beckert kamen da nicht hinterher. Die Deutsche holte Silber, im gleich Lauf lief Groves die drittbeste Zeit
© Getty
12/18
... Stephanie Beckert kamen da nicht hinterher. Die Deutsche holte Silber, im gleich Lauf lief Groves die drittbeste Zeit
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=12.html
Biathlon der Männer, 10km: Beim Sprint waren die ersten Starter klar im Vorteil. Denn mit der Zeit wurde das Wetter immer schlechter
© Getty
13/18
Biathlon der Männer, 10km: Beim Sprint waren die ersten Starter klar im Vorteil. Denn mit der Zeit wurde das Wetter immer schlechter
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=13.html
Dem Wetter fielen auch die Deutschen Michael Greis, Arnd Peiffer, Christoph Stephan und Andreas Birnbacher zum Opfer. Nur Stephan knackte die Top 20
© Getty
14/18
Dem Wetter fielen auch die Deutschen Michael Greis, Arnd Peiffer, Christoph Stephan und Andreas Birnbacher zum Opfer. Nur Stephan knackte die Top 20
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=14.html
Das Favoritensterben nutzte der Kroate Jakov Fak für die Bronzemedaille, Frankreichs Vincent Jay lief sensationell zu Gold. Silber holte Emil Hegle Svendsen
© Getty
15/18
Das Favoritensterben nutzte der Kroate Jakov Fak für die Bronzemedaille, Frankreichs Vincent Jay lief sensationell zu Gold. Silber holte Emil Hegle Svendsen
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=15.html
Nordische Kombination: Bitter, aber für die deutschen Starter waren die Medaillen schon nach dem Springen außer Reichweite. Es reichte nur für's Mittelfeld
© Getty
16/18
Nordische Kombination: Bitter, aber für die deutschen Starter waren die Medaillen schon nach dem Springen außer Reichweite. Es reichte nur für's Mittelfeld
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=16.html
Janne Ryynaenens Jubel über die beste Weite währte nicht lange. Im 10km-Rennen war er chancenlos
© Getty
17/18
Janne Ryynaenens Jubel über die beste Weite währte nicht lange. Im 10km-Rennen war er chancenlos
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=17.html
Eishockey der Damen: Die USA, neben Kanada sicher die beste Nation bei den Winterspielen, hatte gegen China beim 12:1 leichtes Spiel
© Getty
18/18
Eishockey der Damen: Die USA, neben Kanada sicher die beste Nation bei den Winterspielen, hatte gegen China beim 12:1 leichtes Spiel
/de/sport/diashows/1002/winterspiele/tag-2-14-februar/olympische-winterspiele-vancouver-2010-kanada-biathlon-sprint-eisschnelllauf-rodeln-freestyle-nordische-kombination,seite=18.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.