Olympia 2010

Gold für den Deutschland-Express

SID
Samstag, 27.02.2010 | 23:54 Uhr
Im Halbfinale war Anni Friesinger (M.) gestürzt - dennoch reichte es für das Finale und Gold
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
NFL
Saints @ Panthers (Delayed)
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
26. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland
Premiership
Saracens -
Wasps

Die deutschen Eisschnellläuferinnen haben sich mit zwei Hundertstelsekunden Vorsprung im Finale gegen Japan die Goldmedaille in der Team-Verfolgung gesichert.

Die Ziellinie überquerten sie noch in geduckter Haltung, dann rissen Stephanie Beckert, Daniela Anschütz-Thoms und Katrin Mattscherodt fast synchron die Arme in die Höhe: Das Trio ist in einem dramatischen Team-Wettbewerb ohne die völlig entkräftete "Stolperkönigin" Anni Friesinger-Postma zur Goldmedaille gerast und hat an einem denkwürdigen Finaltag der deutschen Eisschnelllauf-Mannschaft in Richmond doch noch den ersehnten ersten Olympiasieg beschert.

Im Ziel des Endlaufes hatte der "Deutschland-Express" ganze zwei Hundertstelsekunden Vorsprung auf Japan, nachdem er eingangs der Schlussrunde noch 1,14 Sekunden Rückstand gehabt hatte.

"Das war ein Auf und Ab der Gefühle", sagte Friesinger-Postma und lobte Stephanie Beckert: "Sie war unsere Lokomotive, sie hat die Mädels auf den letzten zwei Runden gezogen." In der Tat: Beckert hatte auf den letzten zwei Runden allein die Führungsarbeit übernommen.

Schon das Halbfinale gegen die USA wird einen Ehrenplatz in den deutschen Olympia-Annalen erhalten. In einer an Dramatik kaum zu überbietenden Schlussrunde stolperte Friesinger-Postma mehrfach, lief weit hinter ihren Partnerinnen hinterher und rutschte am Ende verzweifelt und völlig entkräftet bäuchlings über die Ziellinie.

Freudentränen bei Friesinger-Postma

Zunächst dachte die 16-malige Weltmeisterin, sie hätte es verbockt und hämmerte frustriert mit der Faust aufs Eis. Als sie nach etwa einer halben Minute realisierte, dass es mit zwei Zehntelsekunden Vorsprung trotzdem fürs Finale gereicht hatte, vergoss sie Freudentränen.

Im Endlauf anderthalb Stunden später ging Bundestrainer Markus Eicher kein Risiko mehr ein und schonte Friesinger-Postma. Die Rechnung ging mit Ersatzläuferin Mattscherodt auf, doch auch Friesinger-Postma erhält ihre Goldmedaille. Bronze ging an Polen, das sich im kleinen Finale gegen die USA durchsetzte.

Wiederholung von Turin

Friesinger-Postma und Anschütz-Thoms wiederholten damit ihren Team-Olympiasieg von Turin, wo sie vor vier Jahren mit Claudia Pechstein triumphiert hatten. Den beiden Golden Girls gelang damit nach enttäuschend verlaufenen Einzelstarts doch noch ein glorreiches Ende ihrer olympischen Karrieren.

Beckert holte nach zweimal Silber über die Langstrecken ihr erstes olympisches Gold und ist damit nach Doppel-Olympiasiegerin Martina Sablikova aus Tschechien die erfolgreichste Kufenflitzerin in Richmond.

Mattscherodts erster großer Sieg

Zudem krönte sich die 21-jährige Erfurterin zur jüngsten deutschen Eisschnelllauf-Olympiasiegerin seit 30 Jahren. Für Mattscherodt war es der erste große Sieg ihrer Karriere.

Nach dem überzeugenden Viertelfinal-Auftritt gegen die Niederlande, als auch kleine Abstimmungsprobleme den Sieg nicht gefährdet hatten, harmonierte das Trio am Samstag im Halbfinale zunächst hervorragend - bis zur dramatischen Schlussrunde, die Friesinger-Postma schon mit einem Stolperer begann.

Ärger mit dem Bundestrainer

Mit dem Sieg bekam die Team-Geschichte, die alles andere als verheißungsvoll begonnen hatte, doch noch ihr Happy End. Eicher hatte nach den enttäuschenden Einzelrennen Friesinger-Postmas (Plätze 9 und 14) die Team-Tauglichkeit der 16-maligen Weltmeisterin massiv bezweifelt ("Mit Anni wäre das ein gewagtes Ding") und damit für erhebliche Unruhe gesorgt.

Nach dem Viertelfinale gab er zu: "Anni hat es mir heute ein bisschen gezeigt. Wenn sie wütend ist, ist sie am besten."

Friesinger-Postma nachhaltig verstimmt

Eichers Vorstoß hatte sich im Nachhinein zunächst als unnötig erwiesen. Nachdem seine ursprünglich bevorzugte Läuferin Mattscherodt ein schwaches 5000-m-Rennen hingelegt hatte und über gesundheitliche Probleme klagte, machte der Bundestrainer einen Rückzieher und schenkte wieder Friesinger-Postma das Vertrauen - die Kufen-Queen war allerdings nachhaltig verstimmt.

Dass Eicher nicht ganz Unrecht hatte, zeigte dann das Halbfinale.

Nun bekam Friesinger-Postma doch noch ihr drittes Olympiagold nach ihren Siegen 2002 in Salt Lake City (1500m) und 2006 in Turin (Team). Ihre Karriere will sie nach der Einzelstrecken-WM im kommenden Jahr in ihrer alten Heimat Inzell beenden. Anschütz-Thoms hat das Ende ihrer Laufbahn noch nicht angekündigt.

Neuner darf die deutsche Fahne tragen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung