Olympia

Pluschenko schließt Sotschi nicht aus

SID
Jewgeni Pluschenko ist bereits dreifacher Eiskunstlauf-Weltmeister
© Getty

Eiskunstlauf-Europameister Jewgeni Pluschenko schließt einen Start bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi nicht aus.

"Es ist ein Traum von mir, bei Olympia vor russischem Publikum zu laufen. Ich wäre dann 31 Jahre alt, ziemlich alt, aber ich werde es versuchen", sagte der Olympia-Zweite von Vancouver dem kanadischen Fernsehsender "CTV".

Er habe die Niederlage gegen Weltmeister Evan Lysacek aus den USA immer noch nicht verdaut, er werde jedoch darauf die richtige Antwort geben: "Beim nächsten Mal mache ich zwei Vierfachsprünge und zeige es den Preisrichtern. Eiskunstlauf ist nicht nur Laufen, es braucht auch harte Sprünge, vierfache Sprünge eben."

Lysacek hatte seinen russischen Rivalen bei der Kür-Entscheidung im Pacific Coliseum knapp besiegt, obwohl er in seiner Kür keinen vierfachen Sprung präsentiert hatte.

Daraufhin hatte sich in Russland ein Sturm der Entrüstung erhoben, angeführt von Ministerpräsident Wladimir Putin, der seinem Landsmann telegrafierte, seine Silbermedaille sei Gold wert gewesen

Eiskunstlauf: Lysacek gewinnt vor Pluschenko

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung