Dienstag, 09.02.2010

Vancouver 2010

Rogge überzeugt von erfolgreichen Winterspielen

IOC-Präsident Jacques Rogge ist vom Erfolg der Olympischen Winterspiele in Vancouver überzeugt. "Reiz und Wahrnehmung der Spiele sind stärker denn je", so der ehemalige Segler.

Jacques Rogge nahm selbst dreimal an Olympia im Segeln teil (1968, 1972, 1976)
© Getty
Jacques Rogge nahm selbst dreimal an Olympia im Segeln teil (1968, 1972, 1976)

Präsident Jacques Rogge vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) ist vom Erfolg der Olympischen Winterspiele in Vancouver überzeugt.

Jüngste Erhebungen hätten gezeigt, dass "Reiz und Wahrnehmung der Spiele stärker denn je sind", sagte Rogge der Süddeutschen Zeitung und erklärte: "Für Vancouver erwarten wir ein Rekord-Fernsehpublikum."

Rogge wollte vom angeblichen Olympia-Verdruss in Vancouver nichts wissen. Nach neuen Schätzungen würden 74 Prozent der Kanadier die Spiele vor dem TV verfolgen. Zudem sei der Ticket-Absatz erfreulich. "Ich habe keinen Zweifel, dass die Aufregung mit jedem Tag steigt, an dem die Fackel der Olympiastadt näher kommt", sagte Rogge.

Bilder des Tages, 9. Februar
"I'm going to Disneyland": Drew Brees lebt das Klischee des amerikanischen Sportgewinners und feiert mit Mickey Maus den Super-Bowl-Sieg
© Getty
1/7
"I'm going to Disneyland": Drew Brees lebt das Klischee des amerikanischen Sportgewinners und feiert mit Mickey Maus den Super-Bowl-Sieg
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0902/bilder-des-tages-0901-drew-brees-ben-sim-johan-petro-tom-gilbert-stephen-curry-dirk-nowitzki-tim-duncan-kane-douglas-cam-jewitt.html
Edmontons Tom Gilbert (l.) kommt seinem NHL-Gegenspieler Martin Hanzal aus Phoenix zuvor und vermöbelt sich selbst
© Getty
2/7
Edmontons Tom Gilbert (l.) kommt seinem NHL-Gegenspieler Martin Hanzal aus Phoenix zuvor und vermöbelt sich selbst
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0902/bilder-des-tages-0901-drew-brees-ben-sim-johan-petro-tom-gilbert-stephen-curry-dirk-nowitzki-tim-duncan-kane-douglas-cam-jewitt,seite=2.html
Fast kopflos agierten die San Antonio Spurs um Tim Duncan im NBA-Spiel gegen die Lakers aus L.A. Die Texaner unterlagen am Ende 89:101
© Getty
3/7
Fast kopflos agierten die San Antonio Spurs um Tim Duncan im NBA-Spiel gegen die Lakers aus L.A. Die Texaner unterlagen am Ende 89:101
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0902/bilder-des-tages-0901-drew-brees-ben-sim-johan-petro-tom-gilbert-stephen-curry-dirk-nowitzki-tim-duncan-kane-douglas-cam-jewitt,seite=3.html
Neo lässt grüßen. Golden States Stephen Curry (M.) schwebt im NBA-Spiel gegen Dirk Nowitzkis (l.) Dallas Mavericks dem Korb entgegen. Dallas siegte 127:117
© Getty
4/7
Neo lässt grüßen. Golden States Stephen Curry (M.) schwebt im NBA-Spiel gegen Dirk Nowitzkis (l.) Dallas Mavericks dem Korb entgegen. Dallas siegte 127:117
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0902/bilder-des-tages-0901-drew-brees-ben-sim-johan-petro-tom-gilbert-stephen-curry-dirk-nowitzki-tim-duncan-kane-douglas-cam-jewitt,seite=4.html
Während andere Basketball spielen, vergnügt sich Denvers Johan Petro während des "Team Fit Program" beim Breakdancing in einer Grundschule
© Getty
5/7
Während andere Basketball spielen, vergnügt sich Denvers Johan Petro während des "Team Fit Program" beim Breakdancing in einer Grundschule
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0902/bilder-des-tages-0901-drew-brees-ben-sim-johan-petro-tom-gilbert-stephen-curry-dirk-nowitzki-tim-duncan-kane-douglas-cam-jewitt,seite=5.html
Zumindest verloren gehen wird der australische Langläufer Ben Sim in den Wäldern um Vancouver nicht. Dafür nimmt man auch durchaus eine Modesünde in Kauf
© Getty
6/7
Zumindest verloren gehen wird der australische Langläufer Ben Sim in den Wäldern um Vancouver nicht. Dafür nimmt man auch durchaus eine Modesünde in Kauf
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0902/bilder-des-tages-0901-drew-brees-ben-sim-johan-petro-tom-gilbert-stephen-curry-dirk-nowitzki-tim-duncan-kane-douglas-cam-jewitt,seite=6.html
Auf bestem Wege zur menschlichen Pyramide befinden sich Kane Douglas und Cam Jowitt vom Rugby-Team der Waratah Super 14 im australischen Sydney
© Getty
7/7
Auf bestem Wege zur menschlichen Pyramide befinden sich Kane Douglas und Cam Jowitt vom Rugby-Team der Waratah Super 14 im australischen Sydney
/de/sport/diashows/1002/bilder-des-tages/0902/bilder-des-tages-0901-drew-brees-ben-sim-johan-petro-tom-gilbert-stephen-curry-dirk-nowitzki-tim-duncan-kane-douglas-cam-jewitt,seite=7.html
 

Münchens Bewerbung für 2018 hat starke Seiten

Münchens Bewerbung für die Austragung der Winterspiele 2018 bescheinigte Rogge starke Seiten. "Es sind definitiv auch die Stärken Deutschlands. Ein reiches, wohlorganisiertes, effizientes Land, das Sport liebt." Der Fakt, dass München im Falle eines Zuschlages die erste Stadt sei, die Sommer- und Winterspiele austragen würde, spiele keine Rolle.

Nach der Dopingsperre für Eisschnellläuferin Claudia Pechstein wolle das IOC die einzelnen Verbände ermuntern, nach Indizienbelegen zu suchen. "450 der insgesamt 2000 Tests in Vancouver werden Blutkontrollen sein. Die Resultate werden den Weltverbänden mitgeteilt. Und deren Langzeitstudien werden wiederum wir nutzen, um Athleten ins Visier zu nehmen", so Rogge.

Der Belgier, dessen Amtszeit im Jahr 2013 endet, begrüßte die Aufforderung seines Vize-Präsidenten Thomas Bach gegenüber Pechstein, zu kooperieren und Hintermänner zu nennen. Das IOC fordere generell Athleten auf, so viel Informationen wie möglich zu liefern über die Umstände, die sie zum Doping brachten.

"Wenn wir Beweise haben, können wir verhindern, dass solche Leute aus der Entourage weiter Einfluss nehmen können auf junge Athleten."

"Bei Indizienprozessen verstärkt an die Öffentlichkeit gehen"

Rogge sieht bei Indizienprozessen durchaus einen Trend von Athleten, verstärkt an die Öffentlichkeit zu gehen und sich in der Opfer-Rolle zu präsentieren.

"Die Tendenz der Athleten und ihres Umfeldes in der Indizienbeweisführung ist natürlich, die Methodik anzugreifen. Sie sagen, das reicht nach Auffassung meines Gutachters nicht aus, die Grundlagen des Urteils seien zweifelhaft. Aber das ist ihre natürliche Verteidigung, und in solchen Indizienfällen ist es sehr schwer, dagegen anzugehen", sagte Rogge.

Über seine Nachfolge im Jahr 2013 als Präsident des IOC macht sich der frühere Segler keine Sorgen: "Wir haben ein halbes Dutzend Leute im Haus, die das IOC gut führen können."

Szolkowy erleidet leichte Verletzung im Training


Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.