Olympia

IOC wird "härteste Sanktionen" treffen

SID
Thomas Bach zeigte sich entsetzt
© getty

IOC-Präsident Thomas Bach hat mit Entsetzen auf die Veröffentlichung des McLaren-Reports zum jahrelangen systematischen Doping in Russland reagiert und erste Entscheidungen für Dienstag angekündigt.

"Die Ergebnisse des Berichts zeigen einen erschreckenden und beispiellosen Angriff auf die Integrität des Sports und der Olympischen Spiele", wurde Bach in einer Stellungnahme zitiert: "Daher wird das IOC nicht zögern, die härtesten Sanktionen gegen jede beteiligte Person oder Organisation zu treffen."

Das IOC werde die komplexen und detaillierten Anschuldigungen insbesondere gegen das russische Sportministerium prüfen. In einer kurzfristig anberaumten Telefonkonferenz werde das IOC-Exekutivboard am Dienstag beraten, um erste Entscheidungen zu treffen, die auch "vorläufige Maßnahmen und Sanktionen" mit Blick auf Rio 2016 beinhalten könnten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung