Olympia

Nadine Müller nur Fünfte im Diskuswerfen

SID
Nadine Müller war als große deutsche Medaillenhoffnung ins Rennen gegangen
© Getty

Vizeweltmeisterin Nadine Müller aus Halle an der Saale hat bei den Olympischen Spielen in London im Diskuswerfen als enttäuschende Fünfte eine Medaille verpasst.

Gold gewann Europameisterin Sandra Perkovic mit 69,11 Meter vor der Weltjahresbesten Darja Pischtschalnikowa aus Russland mit 67,56 Metern.

Bronze sicherte Weltmeisterin Li Yanfeng aus China mit 67,22 Metern. Die 24-jährige Müller kam auf 65,94 Meter, ihr fehlten somit 1,28 Meter zum dritten Platz. Letzte deutsche Olympiasiegerin in dieser Disziplin war Ilke Wyludda 1996 in Atlanta. Dies war zugleich die letzte deutsche Medaille.

Die Neubrandenburgerin Anna Rüh wurde mit 61,36 Metern Zehnte.

Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung