Olympia

Brasilien und Mexiko spielen um Gold

SID
An Thiago Silva (l.) und Rafael (r.) ist kein Vorbeikommen
© Getty

Die Fußball-Nationalmannschaften Brasiliens und Mexikos bestreiten am Samstag um 16 Uhr deutscher Zeit im Londoner Wembleystadion das Endspiel des olympischen Fußballturniers der Männer. Die Auswahl des Rekord-Weltmeisters besiegte am Dienstagabend im Halbfinale Südkorea 3:0 (1:0). Zuvor hatten sich die Mexikaner 3:1 (1:1) gegen Japan durchgesetzt. Die asiatischen Teams treffen damit bereits am Freitag um 20.45 Uhr im Spiel um Bronze aufeinander.

Für die Brasilianer, die sich in Manchester gegen Südkorea nur anfangs schwertaten, erzielte Mittelfeldspieler Romulo vom russischen Erstligisten Spartak Moskau in der 38. Minute die Führung. Auf Vorlage von Superstar Neymar erhöhte Leandro Damiao von Internacional Porto Alegre zunächst auf 2:0 (57.) und traf sieben Minuten später mit seinem sechsten Turniertreffer auch noch zum 3:0-Endstand.

Nach dem ersten Halbfinale hatten bereits Mexikos Fußballer den Finaleinzug gefeiert. Yuki Otsu von Bundesligist Borussia Mönchengladbach konnte Japan zwar zunächst in Führung bringen (12.), doch Marco Fabian von Deportivo Guadalajara (31.), Oribe Peralta von Santos Laguna (65.) und Javier Cortes von UNAM Pumas in der Nachspielzeit drehten die Partie zugunsten der Mexikaner.

Olympia 2012: Der Medaillenspiegel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung