Montag, 30.07.2012

Nach rassistischen Äußerungen gegen Südkoreaner

Schweizer Fußballer Morganella ausgeschlossen

Der Schweizer Fußball-Profi Michel Morganella hat für den nächsten Rassismus-Skandal bei den Olympischen Sommerspielen in London gesorgt. Nach übelsten Beleidigungen, die er via Twitter gegen die Südkoreaner veröffentlicht hatte, wurde der 23-Jährige von seinem Team mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen. Das teilte Gian Gilli als Chef de Mission der Schweizer Olympia-Mannschaft am Montag mit.

Michel Morganella (l.) und die Schweiz waren den Südkoreanern am Sonntag mit 1:2 unterlegen
© spox
Michel Morganella (l.) und die Schweiz waren den Südkoreanern am Sonntag mit 1:2 unterlegen

Morganella sei die Akkreditierung entzogen worden. "Er hat das südkoreanische Fußballteam und das südkoreanische Volk beleidigt und in seiner Würde verletzt", sagte Gilli zur Begründung für den Rauswurf. Das Schweizer Olympische Komitee habe in diesem "schwerwiegenden Fall keine Alternative" gehabt.

Morganella, der bei dem italienischen Erstligisten US Palermo unter Vertrag steht, entschuldigte sich in einem auf der Webseite des Schweizer Olympiateams veröffentlichten Statements: "Ich habe einen großen Fehler begangen.

Es tut mir aufrichtig Leid für die Menschen in Südkorea, für die Fußballer, aber auch für die Schweizer Delegation und den Schweizer Fußball im Allgemeinen. Selbstverständlich trage ich die Konsequenzen."

Morganella hatte bei der 1:2-Niederlage der Schweizer am Sonntag gegen Südkorea eine Gelbe Karte für einen Gegenspieler provoziert und wurde danach bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen. Nach dem Spiel ließ der 23-Jährige via Twitter seinem Unmut über die Pleite der Schweizer mit einer Tirade freien Lauf.

Schweizer entschuldigen sich für Fehlverhalten

Im Internetportal "Blick.ch" wurde der Fußballer mit dem französischsprachigen Tweet "Je défonce tous les Coréens, allez tous vous brûler, bande de trisos" zitiert. Dies lässt sich laut "Blick" sinngemäß mit den Worten "Ich mache alle Südkoreaner nieder. Verpisst euch alle, Bande von geistig Behinderten" übersetzen. Der Twitter-Account Morganellas ist inzwischen nicht mehr aufrufbar.

"Auch wenn er provoziert wurde und sich anschließend öffentlich für sein inakzeptables Verhalten entschuldigt hat, verurteilen wir dieses Verhalten auf schärfste", sagte Gilli.

Der Funktionär entschuldigte sich danach im Namen des Nationalen Olympischen Komitees der Schweiz und des Schweizerische Fußballverbandes beim NOK Südkoreas und dem südkoreanischen Fußballverband für das Fehlverhalten seines Spielers.

Dreispringerin ausgeschlossen

Erst am vergangenen Mittwoch war die griechische Dreispringerin Voula Papachristou ebenfalls nach rassistischen Kommentaren über den Kurznachrichten-Dienst Twitter vom Olympia-Kader ihres Teams ausgeschlossen worden.

Wie das Nationale Olympische Komitee mitteilte, hätte die Athletin mit ihren Aussagen die olympischen Werte und Ideen verletzt. Papachristou hatte sich auf ihrem Twitter-Profil über afrikanische Migranten lustig gemacht und mit einer rechtsradikalen Partei sympathisiert.

Danach war sie in ihrem Facebook-Profil zurückgerudert. "Ich möchte meine tiefe Entschuldigung für diesen unglücklichen und geschmacklosen Witz ausdrücken", schrieb Papachristou noch von Athen aus.

Der Medaillenspiegel im Überblick

Olympia 2012 - Tag 2: Die besten Bilder
Beim Gesichtsausdruck von Matiss Burgis kriegt der Tischtennis-Ball für gewöhnlich Angst und fliegt freiwillig zum Gegner
© Getty
1/20
Beim Gesichtsausdruck von Matiss Burgis kriegt der Tischtennis-Ball für gewöhnlich Angst und fliegt freiwillig zum Gegner
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde.html
Julia Rohde kommt aus Sachsen - da wo die schönen Frauen auf Bäumen...
© Getty
2/20
Julia Rohde kommt aus Sachsen - da wo die schönen Frauen auf Bäumen...
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=2.html
Gab's beim Match gegen die Franzosen eigentlich keine Gegenspieler für Kevin Durant?
© Getty
3/20
Gab's beim Match gegen die Franzosen eigentlich keine Gegenspieler für Kevin Durant?
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=3.html
Sieben-Meilen-Stiefel braucht Gabrielle Douglas nicht - sie hüpft einfach einmal hoch
© Getty
4/20
Sieben-Meilen-Stiefel braucht Gabrielle Douglas nicht - sie hüpft einfach einmal hoch
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=4.html
Erst jubelte Säbel-Fechter Nicolas Limbach über seinen Durchmarsch, dann scheiterte der Favorit schon im Viertelfinale
© Getty
5/20
Erst jubelte Säbel-Fechter Nicolas Limbach über seinen Durchmarsch, dann scheiterte der Favorit schon im Viertelfinale
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=5.html
Jetzt bloß nicht aus Versehen zubeißen, Yun Chol Om!
© Getty
6/20
Jetzt bloß nicht aus Versehen zubeißen, Yun Chol Om!
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=6.html
Die deutsche Judoka Romy Tarangul (r.) kämpfte sich in der ersten Runde durch...
© Getty
7/20
Die deutsche Judoka Romy Tarangul (r.) kämpfte sich in der ersten Runde durch...
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=7.html
... und feiert anschließend ausgiebig und ungehemmt
© Getty
8/20
... und feiert anschließend ausgiebig und ungehemmt
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=8.html
Hellas! Guckst du noch oder turnst du schon?
© Getty
9/20
Hellas! Guckst du noch oder turnst du schon?
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=9.html
Neue Figur im Kunstturnen: Die Australierin Ashleigh Brennan erfand spontan das Spiderschwein
© Getty
10/20
Neue Figur im Kunstturnen: Die Australierin Ashleigh Brennan erfand spontan das Spiderschwein
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=10.html
Irgendwie hat der tunesische Torwart Marouen Maggaiz nicht ganz verstanden, was seine Aufgabe ist
© Getty
11/20
Irgendwie hat der tunesische Torwart Marouen Maggaiz nicht ganz verstanden, was seine Aufgabe ist
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=11.html
Zur Freude aller Signalfarbenfetischisten sind die Niederländerinnen ins Hockey-Turnier eingestiegen
© Getty
12/20
Zur Freude aller Signalfarbenfetischisten sind die Niederländerinnen ins Hockey-Turnier eingestiegen
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=12.html
Ein dezenter Gruß an die Landsleute mit den Fotoapparaten auf der Tribüne
© Getty
13/20
Ein dezenter Gruß an die Landsleute mit den Fotoapparaten auf der Tribüne
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=13.html
Der Held von Tag 2: Hamadou Djibo Issaka kam zwei Minuten nach dem ersten ins Ziel - er rudert erst seit drei Monaten
© Getty
14/20
Der Held von Tag 2: Hamadou Djibo Issaka kam zwei Minuten nach dem ersten ins Ziel - er rudert erst seit drei Monaten
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=14.html
Kobe Bryant (r.) scheint einen Riesenwitz gemacht zu haben. Tyson Chandler hat's nur nicht gehört
© Getty
15/20
Kobe Bryant (r.) scheint einen Riesenwitz gemacht zu haben. Tyson Chandler hat's nur nicht gehört
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=15.html
Mit Weltrekord und Olympiasieg im Rücken lässt's sich besonders gut entspannen. Oder, Cameron van der Burgh?
© Getty
16/20
Mit Weltrekord und Olympiasieg im Rücken lässt's sich besonders gut entspannen. Oder, Cameron van der Burgh?
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=16.html
The flying beard. James Harden stopft mit Authorität und Grazie
© Getty
17/20
The flying beard. James Harden stopft mit Authorität und Grazie
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=17.html
Das Schöne beim Beachvolleyball ist ja, dass sich regelmäßig die Chance zum Freudentänzchen bietet. Sara Goller und Laura Ludwig nutzen's jedenfalls voll aus
© Getty
18/20
Das Schöne beim Beachvolleyball ist ja, dass sich regelmäßig die Chance zum Freudentänzchen bietet. Sara Goller und Laura Ludwig nutzen's jedenfalls voll aus
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=18.html
Der Görges-Finger. Es gibt auch noch positive Überraschungen aus dem deutschen Lager
© spox
19/20
Der Görges-Finger. Es gibt auch noch positive Überraschungen aus dem deutschen Lager
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=19.html
Marcel Jansen (2.v.l.) ist also unter die Schwimmer gegangen und hat die französische Staffel mit einem sensationellen Schlussspurt gegen Ryan Lochte zum Olympiasieg geschwommen. Oder war's doch Yannick Agnel...
© Getty
20/20
Marcel Jansen (2.v.l.) ist also unter die Schwimmer gegangen und hat die französische Staffel mit einem sensationellen Schlussspurt gegen Ryan Lochte zum Olympiasieg geschwommen. Oder war's doch Yannick Agnel...
/de/sport/diashows/1207/Olympia/tag-2/olympische-spiele-london-2012-olympia-tag-2-basketball-dream-team-kobe-bryant-deutschland-paul-biedermann-nicolas-limbach-julia-rohde,seite=20.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.