Mittwoch, 29.08.2012

Niedersachsen Innenminister fordert ein Zeichen

Schünemann: Höhere Prämien bei Paralympics

Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) fordert höhere Medaillen-Prämien für die deutschen Athleten bei den Paralympischen Spielen in London, um ein Zeichen zu setzen.

Die Prämien für Medaillen bei den Paralympics sind niedriger als bei den Olympischen Spielen
© Getty
Die Prämien für Medaillen bei den Paralympics sind niedriger als bei den Olympischen Spielen

"Es kommt sicherlich den Olympiasiegern nicht auf das Geld an, aber ich glaube es wäre ein richtiges Zeichen der Deutschen Sporthilfe, dass sie sagen: Das gleichen wir an.15.000 Euro für eine Olympiamedaille und auch 15.000 Euro bei den Paralympics", sagte Schünemann am Mittwoch dem Radiosender ffn.

Die Deutsche Sporthilfe zahlt für einen Sieg bei den Spielen der Gehandicapten 2012 7.500 Euro Prämie. Das sind 3.000 Euro mehr als 2008. Schünemann möchte eine weitere Erhöhung: "Wenn nicht genügend Geld da ist, dann sagt man halt: 10.000 Euro für eine Goldmedaille und 10.000 Euro bei den Paralympics", sagte er dem Sender.

Das könnte Sie auch interessieren
Nachtests: Vier weitere russische Athleten wurden überführt

Doping: Russische Athleten bei Nachtests überführt

Yuliya Zaripova muss ihre Goldmedaille von 2012 abgeben

Zwölf positive Dopingtests: Zaripova verliert Gold

Ilja Iljin hob 2012 in London 94 Kilogramm

Vier Gewichtheber-Olympiasieger positiv getestet


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.