Olympia

Schöneborn übernimmt Führung

SID
Freitag, 22.08.2008 | 07:19 Uhr
peking, olympia,s choeneborn
© Getty

Peking - Die Berlinerin Lena Schöneborn ist beim Olympia-Wettkampf der Modernen Fünfkämpferinnen auf Medaillenkurs. Nach zwei von fünf Disziplinen lag die WM-Zweite von 2007 in Peking mit 2132 Punkten klar in Führung.

Hinter ihr folgten nach Schießen und Fechten die Mitfavoritin Aya Medany (Ägypten/2072) und Anastasia Samusewitsch (Weißrussland/2036) mit großen Abstand.

Damit verschaffte sich Schöneborn eine glänzende Ausgangsposition für die drei letzten Prüfungen Schwimmen, Reiten und Geländelauf.

SPOX-TICKER, Medaillenspiegel, Termine, Ergebnisse

Olympischer Rekord im Fechten

Nach einem durchwachsenden Auftakt auf dem Schießstand, wo sie 177 von 200 möglichen Ringen erzielte, lieferte die 22-jährige auf der Planche eine fantastische Vorstellung.

Mit 28 Siegen und lediglich sieben Niederlagen gewann Schöneborn das Fechten und stellte dabei einen olympischen Rekord für die Teildisziplin auf.

Die zweite deutsche Teilnehmerin, Eva Trautmann aus Darmstadt, konnte sich erwartungsgemäß nicht im Vorderfeld platzieren. Sie rangiert mit 1568 auf Platz 34 unter 36 Teilnehmerinnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung