Olympia

Olympia 2026: Jürg Stahl neuer Schweizer Organisationskomitee-Präsident

SID
Die Olympischen Ringe im Vordergrund eines Komitee-Hauses der Schweiz
© getty

Das Schweizer Organisationskomitee für die Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2026 hat einen neuen Vorsitzenden. Der bisherige Vizepräsident Jürg Stahl übernimmt den Posten von Jean-Philippe Rochat, der für die nächste Phase der Olympiakandidatur nicht mehr zur Verfügung steht. Das teilte der Schweizerische Olympische Verband am Mittwoch mit.

"Ich freue mich, dass ich mich nun ganz diesem außerordentlichen Projekt widmen darf. Es ist ein ganz besonderer Einsatz für die Schweiz", sagte Stahl.

Der 49-Jährige ist seit November 2016 Präsident des Schweizerischen Olympischen Verbandes und gehört seit 1999 dem Nationalrat des Schweizer Parlaments an. Der gebürtige Züricher wird sich neben seinem politischen Engagement vollumfänglich der Kandidatur widmen. Das Arbeitsverhältnis als Direktionsmitglied eines Versicherungsunternehmens hat Stahl daher aufgelöst.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung