Olympia

Rummenigge bietet Münchner Arena an

SID
Karl-Heinz Rummenigge ist seit 2002 Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG
© sid

Karl-Heinz Rummenigge möchte dabei helfen die Olympischen Winterspiele 2018 nach München zu holen. Der Bayern-Boss hat die Münchner Arena als Veranstaltungsort angeboten.

Karl-Heinz Rummenigge hat der Münchner Olympiabewerbung für die Winterspiele 2018 die Arena als Veranstaltungsort angeboten.

"Obwohl ich nicht weiß, was man bei der Winter-Olympiade damit machen kann", sagte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München beim Saisoneröffnungsspiel seiner Mannschaft gegen die unter anderem mit Felix Neureuther, Georg Hackl und Lothar Matthäus angetreten "Winter Stars".

"Loyale Bewerbung" wichtig

In jedem Fall werde der deutsche Rekordmeister die Münchner Bewerbung nach Kräften unterstützen.

Angesichts der starken Konkurrenz aus Pyeongchang/Südkorea und Annecy/Frankreich gelte es, nicht nur eine gute, "sondern auch eine loyale Bewerbung" abzugeben, sagte Rummenigge: "Wir können etwas tun, was das Bewerbungskomitee nach den Regularien nicht kann: Meinungsführer einladen und ihnen diese Dinge näherbringen."

Der Erlös des Spiels, das der FC Bayern mit 11:1 gewann, geht komplett an das Bewerbungskomitee von Willy Bogner, der die Winterstars als Coach betreute.

München 2018: Bach findet Probleme "nicht dramatisch"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung