Samstag, 02.08.2008

Olympia: US-Schwimmerin überführt

Hardy für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt

Peking - Wegen Dopings ist die amerikanische Brustschwimmerin Jessica Hardy für zwei Jahre gesperrt worden. Die 21-Jährige war der Einnahme des anabolen Mittels Clenbuterol überführt worden und wird nicht an den Olympischen Spielen in Peking teilnehmen können.

Dies teilte die US-Anti-Doping-Agentur mit. Jessica Hardy war am 4. Juli bei den US-Olympia-Ausscheidungen in Omaha positiv getestet worden. Die frühere Weltrekordhalterin über 100 Meter hätte in Peking zu den Favoritinnen gehört.

Das könnte Sie auch interessieren
Josh Palmer muss sich die Abschlussfeier im TV anschauen

Ausflug ins Nachtleben: Rote Karte für australische Schwimmer

Stephan Feck ist im Halbfinale am 3-m-Brett

Wasserspringer im Halbfinale vom 3-m-Brett

Simone Manuel musste nach dem Ende des Rennens für einige Sekunden zittern

Oleksiak und Manuel holen gemeinsam Freistil-Gold über 100 m


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.