Freitag, 27.06.2008

Olympia

Harte Qualifikation für US-Schwimmer

Omaha/USA - Superstar Michael Phelps wird mit neun geplanten Starts zum Viel-Schwimmer der US-Qualifikation für die Olympischen Spiele. Das Motto der amerikanischen Meisterschaften lautet: über Omaha nach Peking.

Dabei wird das Quest Center von Omaha im Bundesstaat Nebraska vom 29. Juni an zum Tummelbecken von Olympiasiegern und Weltmeistern. Über fast alle Strecken werden packende Duelle um die Tickets für die Sommerspiele in Peking erwartet.

Doch nur die jeweils Erst- und Zweitplatzierten fliegen nach China, wo die USA ihren Anspruch als beste Schwimmnation der Welt untermauern wollen.

Der 22 Jahre alte Phelps, 20-facher Weltrekordler und 17-facher Weltmeister, will in Peking erneut versuchen, den Rekord seines Landsmanns Mark Spitz von den Spielen 1972 in München zu überbieten und mehr als sieben Goldmedaillen zu gewinnen.

2004 in Athen scheiterte Phelps mit sechsmal Gold und zweimal Bronze knapp an dieser Bestmarke, sorgte aber für die Hälfte der zwölf Olympiasiege des US-Teams.

Hoff die größte Hoffnung

Bei den Frauen will sich Katie Hoff auf sieben Distanzen für Peking qualifizieren. Die Weltmeisterin über beide Lagendistanzen war in Athen mit 15 Jahren noch die jüngste Teilnehmerin des US-Teams und ging leer aus. Diesmal gehört sie jedoch zu den großen Goldhoffnungen.

Phelps und Hoff starten am ersten Tag in Omaha jeweils über 400 m Lagen. Dabei trifft Phelps unter anderem auf den Olympia-Zweiten über 200 m Lagen, Ryan Lochte.

Im Mittelpunkt steht außerdem Dara Torres, die als erste US- Schwimmerin ihre fünfte Olympiateilnahme anpeilt. Die mittlerweile 41-Jährige gewann im Vorjahr nur 15 Monate nach der Geburt ihrer Tochter Tessa die Titel über 50 und 100 m Freistil, die kürzere Distanz sogar mit Landesrekord von 24,53 Sekunden.


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.