Nach Mittelfußbruch

Uhrmann steigt wieder ins Teamtraining ein

SID
Donnerstag, 04.10.2007 | 19:31 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Leicester -
Bath

Willingen - Acht Monate nach seinem bei der WM erlittenen Mittelfußbruch steigt Michael Uhrmann am 20. Oktober in Oberstdorf wieder in das Mannschaftstraining der deutschen Skispringer ein, kündigte der Bayer bei einer Pressekonferenz in Willingen an.

Sein Comeback plant der 29-Jährige Ende November beim Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo oder spätestens bei der Vierschanzentournee.

Nach monatelanger Reha ist Uhrmann seit rund drei Wochen wieder im Training. In Rastbüchl, Ramsau und Lillehammer hat er erste Sprünge mit einem Spezialschuh absolviert.

Schwierigkeiten bei der Landung

"Je weiter es hinaus geht, umso schwieriger ist es im Moment noch mit der Landung", berichtete der Mannschafts-Olympiasieger von 2002, der bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin die erhoffte Einzelmedaille als Vierter nur knapp verpasst hatte.

"Wir hoffen, Michael beim Weltcup-Auftakt in Kuusamo schon wieder einsetzen zu können. Aber wir werden nichts überstürzen", erklärte Bundestrainer Peter Rohwein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung