News

Aldag will Wüst als WM-Teamchef

Von dpa
Montag, 24.09.2007 | 18:09 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Berlin - T-Mobile-Teamchef Rolf Aldag hat den Ex-Sprinter Marcel Wüst als sportlichen Leiter der deutschen Nationalmannschaft für die in Stuttgart beginnenden Weltmeisterschaften vorgeschlagen.

Damit schaltete sich der geständige Dopingsünder in die Debatte um den WM-Teamchef ein. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) ließ weder Aldag noch Christian Henn, sportlicher Leiter beim Team Gerolsteiner, wegen ihrer Doping- Vergangenheit zu.

Nach BDR-Vorstellungen sollen Jan Schaffrath (T-Mobile) und Hans- Michael Holczer bei den Titelkämpfen auf der Straße im Begleitwagen hinter den Favoriten Erik Zabel (Milram) und Stefan Schumacher (Gerolsteiner) sitzen.

"Wüst ist unabhängig, kennt die Szene aus Aktivensicht und aus der Perspektive des Fernseh-Kommentators. Er würde sicher von allen Aktiven anerkannt werden", meinte Aldag, der selbst keinen Wert auf den Posten gelegt hätte. Allerdings ist Wüst zur Zeit in Australien.

"Ich hätte es sowieso nicht gemacht", sagte Aldag, der die WM nur mit einer Akkreditierung über sein Team besuchen kann. Er erhält wie Henn keine offizielle Akkreditierung mit VIP-Status. Besonders WM- Mitfavorit Schumacher hatte sich aufgeregt, dass beim BDR mit zweierlei Maß gemessen werde. Auf der einen Seite werde "sein" Teamchef Henn nicht zugelassen, auf der anderen Seite darf Zabel trotz seines Doping-Geständnisses fahren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung