Aktuell

UEFA straft Scolari ab

Von dpa
Donnerstag, 20.09.2007 | 18:59 Uhr
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Nyon - Portugals Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari wird sein Team in den letzten vier EM-Qualifikationsspielen nicht betreuen können.

Wegen eines Handgemenges mit dem serbischen Fußballer Ivica Dragutinovic sperrte die Europäische Fußball-Union den Brasilianer für die ausstehenden vier Spiele der EM-Qualifikation. Wie die UEFA mitteilte, muss Scolari zudem eine Strafe von rund 12.000 Euro bezahlen.

Sein "Kontrahent" Dragutinovic wurde ebenfalls bestraft: Er wird wegen "ungebührlichen Verhaltens" dem serbischen Nationalteam in den Ausscheidungspartien gegen Armenien (13. Oktober) und Aserbaidschan (17. Oktober) fehlen.

Einspruch angekündigt

Portugals Nationaltrainer kündigte einen Einspruch gegen die Sperre an. "Ich glaube, die Strafe ist zu hart", sagte er nach einer Unterredung mit dem Präsidenten des portugiesischen Fußballverbandes (FPF), Gilberto Madail. Er werde die Sperre anfechten, sobald der FPF von der UEFA die offizielle Begründung erhalten habe.

Scolari und Dragutinovic waren in der Vorwoche zum Ende des Qualifikationsspiels zwischen Portugal und Serbien (1:1) in Lissabon aneinander geraten. Dabei hatte der Brasilianer versucht, Dragutinovic einen Faustschlag zu verpassen.

"Ich habe meinen Kopf verloren, aber ich wollte meinen Spieler schützen", hatte sich Scolari entschuldigt, der für seinen Ausraster auch vom FPF scharf kritisiert worden war.

Keine Kontaktaufnahme erlaubt

In den restlichen vier Qualifikationspartien für die Europameisterschaft 2008 in Österreich und in der Schweiz darf Scolari nach dem Urteil der UEFA auch keinen Kontakt zu seinem Team aufnehmen. In den Spielen in Aserbaidschan (13. Oktober), in Kasachstan (17. Oktober), gegen Armenien (17. November) und gegen Finnland (21. November) hat er eine Innenraumsperre.

In der Qualifikationsgruppe A führt Polen (21 Punkte/11 Spiele) vor Finnland (19/11), Portugal (17/10) und Serbien (16/10).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung