Deutschland holt Doppelsieg im Team-Event

SID
Sonntag, 19.02.2017 | 17:33 Uhr
Johannes Lochner und sein Team feierten einen Erfolg
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Die deutschen Bob- und Skeletonpiloten haben bei der Heim-WM am Königssee einen Doppelsieg im Teamwettbewerb eingefahren. Die Mannschaft Deutschland 1 um den WM-Dritten Johannes Lochner und seinen Zweierbob-Anschieber Christian Rasp setzte sich vor Deutschland 2 und einer internationalen Auswahl durch.

Zu Lochners Team gehörten die Skeleton-Starter Axel Jungk (Oberbärenburg) und Jacqueline Lölling (RSG Hochsauerland) sowie die WM-Vierte Mariama Jamanka (Oberhof) und Franziska Bertels im Frauenbob. Für Deutschland 2 starteten Stephanie Schneider (Oberbärenburg) und Lisa Buckwitz im Zweierbob, Nico Walther (Oberbärenburg) und Philipp Wobeto für die Männer sowie Skeleton-Weltmeisterin Tina Hermann (Königssee) und Christopher Grotheer (Oberhof). Für die internationale Auswahl war der deutsche Skeleton-Pilot Alexander Gassner (Winterberg) im Einsatz.

Der nicht-olympische Wettbewerb wird seit 2007 ausgetragen. Die Zeiten von je zwei Skeleton- und Bobpiloten werden addiert, das Team mit der besten Gesamtzeit gewinnt. Für Deutschland war es der siebte WM-Sieg im Team, schon von 2007 bis 2011 sowie 2015 und 2016 hatte die BSD-Auswahl gewonnen.

Alle Wintersport-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung