Pechstein zur Halbzeit Elfte

SID
Sonntag, 08.03.2015 | 09:19 Uhr
Mit 4:02,93 Minuten hatte Pechstein die fünftbeste Zeit aufs Eis gelegt
© getty
Advertisement
NBA
Live
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale

Claudia Pechstein hat bei der Mehrkampf-WM in Calgary ihre Chancen auf das Finale gewahrt. Die fünfmalige Olympiasiegerin belegt nach den ersten beiden Rennen am Samstag den elften Platz in der Gesamtwertung und darf sich berechtigte Hoffnungen auf die Teilnahme am Endlauf der besten Acht am Sonntag machen.

"Es war kein einfacher Lauf. Claudia ist nicht gut reingekommen, hat die Strecke dann aber sehr gut gestanden", sagte DESG-Teamleiter Helge Jasch.

In 4:02,93 Minuten hatte Pechstein die fünftbeste Zeit auf das schnelle Eis im Olympic Oval von 1988 gebracht und dabei ihren Saisonbestwert um drei Sekunden verbessert. Zum Auftakt war die 43-Jährige über die von ihr ungeliebten 500 m in 40,00 Sekunden ebenfalls persönliche Saisonbestzeit gelaufen. Nach zwei Rennen kommt Pechstein auf insgesamt 80,488 Punkte.

Pechstein, die bei der Einzelstrecken-WM in Heerenveen vor drei Wochen mit Bronze über 5000 m ihr großes sportliches Saisonziel bereits erreicht hatte, war im Vorfeld bei der Formulierung ihrer Ambitionen in Kanada zurückhaltend gewesen.

"Die Mehrkampf-WM auf dem schnellen Eis von Calgary ist eine Zugabe, auf die ich mich sehr freue. Das Ziel kann für mich nur heißen, das Finale der besten acht Läuferinnen zu erreichen. Das wird schwierig genug", sagte die Langstrecken-Spezialistin.

Behlau auf Rang 23

Die 18 Jahre alte Debütantin Leia Behlau (Erfurt) belegt nach Läufen in 41,40 Sekunden (500 m) und 4:12,38 Minuten (3000 m) mit 83,463 Zählern den 23. Rang. In Führung liegt die US-Amerikanerin Heather Richardson (77,943).

Bei den Männern rangiert Patrick Beckert (Erfurt) mit 75,430 Punkten nur auf dem 17. Platz. Auf der kurzen Sprintstrecke lief der Langstreckenspezialist im internationalen Vergleich erwartungsgemäß nur hinterher, erzielte in 37,77 Sekunden aber immerhin eine persönliche Bestzeit. Über 5000 m (6:16,60) wurde Beckert Sechster. In der Gesamtwertung führt der sechsmalige Mehrkampf-Weltmeister Sven Kramer (Niederlande/72,949). Ein Debakel erlebte der niederländische Titelverteidiger Koen Verweij, der über 500 m stürzte und über 5000 m nicht mehr antrat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung