Ihle greift nach Medaille

SID
Samstag, 28.02.2015 | 16:31 Uhr
Nico Ihle liegt nach dem ersten Tag in Astana auf Rang drei
© getty
Advertisement
IndyCar Series
Live
Indy 500
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 1)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 7)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
BSL
Fenerbahce -
Banvit (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
BSL
Anadolu Efes -
Tofas (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales

Eisschnellläufer Nico Ihle greift bei den Sprint-Weltmeisterschaften in der kasachischen Hauptstadt Astana nach einer Medaille. Der Hoffnungsträger aus Chemnitz belegt nach den ersten Läufen über 500 m und 1000 m mit 69,600 Punkten den dritten Rang und verschaffte sich damit eine hervorragende Ausgangslage für die beiden Sprint-Rennen am Sonntag.

Besonders über 1000 m überzeugte Ihle als Zweiter in 1:09,10 Minuten, über 500 m hatte es für den 29-Jährigen in 35,05 Sekunden trotz eines kleinen technischen Fehlers zu Rang sieben gereicht. In Führung liegt der russische Überflieger Pawel Kulischnikow (69,115) vor Hein Otterspeer aus den Niederlanden (69,545).

Nicht optimal lief es zunächst bei Ihles Berliner Teamkollegen Samuel Schwarz, der über 500 m in 35,47 Sekunden nur auf den 20. Platz kam. Im 1000-m-Lauf steigerte sich Schwarz aber wie erwartet und belegte in 1:09,67 Minuten den sechsten Platz. In der Gesamtwertung ist Schwarz Elfter (70,305).

Hesse auf Rang neun

Bei den Frauen lieferte die deutsche Meisterin Judith Hesse auf ihrer Spezialdistanz 500 m eine gute Vorstellung ab. In 38,24 Minuten wurde die Erfurterin Fünfte. Dabei spielte Hesse ihre Stärken beim Start voll aus und brachte auf den ersten 100 Metern die beste Zeit auf das Eis (10,35).

Über 1000 m zeigte Hesse in 1:17,37 Minuten ein solides Rennen und ist mit 76,925 Punkten Neunte. Der Rückstand zur drittplatzierten Russin Olga Fatkulina beträgt lediglich knapp 0,5 Punkte - eine Medaille ist für Hesse damit noch immer in Reichweite.

"Ich habe mir mehr erhofft, das muss ich sagen. Vielleicht fehlen am Ende der Saison ein bisschen die Kräfte", sagte Hesse, die sich kaum noch Chancen auf das Podest ausrechnet. "Ich befürchte, dass es nicht klappen wird. Dafür war der Tausender zu schlecht."

In Führung liegt das US-Duo Brittany Bowe (74,640) und Heather Richardson (75,385). Die chinesische Titelverteidigerin Yu Jing hat in der nach-olympischen Saison eine Pause eingelegt und ist nicht am Start.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung