Ski-Freesytle

Cakmakli mit Olympia-Norm

SID
Freitag, 03.01.2014 | 17:13 Uhr
Brita Sigourney ist in Sabrina Cakmaklis Disziplin eine der ganz großen Favoritinnen
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Der Deutsche Skiverband wird bei der Olympia-Premiere der Freestyle-Disziplin Halfpipe in Sotschi (7. bis 23. Februar) etwas überraschend mit einer Athletin vertreten sein.

Die erst 19 Jahre alte Partenkirchnerin Sabrina Cakmakli hat sich beim Weltcup in Calgary/Kanada als Elfte der Qualifikation das Ticket für die Winterspiele in Russland gesichert. Das Finale fand am späten Freitagabend (MEZ) statt.

Cakmakli, die auch im Slopestyle noch um die Norm für Sotschi kämpft, hatte erst im August 2013 ihr Halfpipe-Debüt im Weltcup gegeben. In Cardrona/Neuseeland belegte sie damals Rang 21. Dabei hatte das Jahr für sie mit einem Schock begonnen: Gleich beim ersten Training in Copper Mountain (USA) hatte sie sich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen, darüber hinaus war der Meniskus in beiden Knien kaputt.

Die Olympia-Norm machte das jetzt vergessen. "So happy", schrieb sie mit Smiley auf ihrem Facebook-Profil.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung