Am Samstag in Winterberg

DM ohne Geisenberger und Wendl/Arlt

SID
Freitag, 20.12.2013 | 10:48 Uhr
Natalie Geisenberger ist im Weltcup noch ungeschlagen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
SoLive
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Ohne Weltmeisterin Natalie Geisenberger und die Top-Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt werden am Samstag in Winterberg die deutschen Meistertitel im Rennrodeln vergeben.

Die in fünf Weltcuprennen des Olympiawinters noch ungeschlagene Geisenberger sagte ihre Teilnahme wegen eines Infekts ab. Das Weltmeister-Duo Wendl/Arlt ist nicht am Start, weil Arlt am Mittwoch Vater einer Tochter geworden ist und von Bundestrainer Norbert Loch frei bekommen hat.

Besonders wichtig sind die nationalen Titelkämpfe auf der Bahn im Hochsauerland für den WM-Zweiten Andi Langenhan und den Oberhofer Johannes Ludwig. Beide kämpfen um den dritten und letzten deutschen Olympiastartplatz bei den Männern. Eine Entscheidung fällt nach dem Weltcup in Königssee (4. und 5. Januar 2014).

Für Sotschi bereits nominiert sind Olympiasieger Felix Loch und der Olympiazweite David Möller. Bei den Frauen werden Geisenberger, Olympiasiegerin Tatjana Hüfner und Anke Wischnewski für Deutschland an den Start gehen. Bei den Doppelsitzern kämpfen Wendl/Arlt und die Thüringer Toni Eggert/Sascha Benecken um Medaillen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung