Freitag, 08.11.2013

Weltcup in Calgary

Wolf Zweite, Sieg für Lee

Sprinterin Jenny Wolf hat beim Weltcup-Auftakt der Eisschnellläufer in Calgary mit einem zweiten Platz ein erstes Ausrufezeichen gesetzt.

Jenny Wolf (r.) musste sich in Calgary nur der Südkoreanerin Lee Sang-Hwan geschlagen geben
© getty
Jenny Wolf (r.) musste sich in Calgary nur der Südkoreanerin Lee Sang-Hwan geschlagen geben

Die 34 Jahre alte Berlinerin legte über 500 m in 37,14 Sekunden die zweitbeste Zeit auf das schnelle Eis in Calgary/Kanada und musste sich nur der herausragenden Weltmeisterin Lee Sang-Hwa geschlagen geben. Die Südkoreanerin siegte in 36,91 Sekunden und ist damit die erst dritte Frau, die diese Distanz in unter 37 Sekunden absolvierte. Lee hält den Weltrekord (36,80) und ist die große Goldfavoritin bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi.

"Ich war etwas skeptisch, denn ich bin bisher nicht viele Wettkämpfe in diesem Winter gelaufen. Der Angang war super, dann konnte ich gut Speed aufbauen. Ich bin schon sehr zufrieden", sagte Wolf, die im ersten Weltcup-Rennen die Qualifikationsnorm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) für die Winterspiele in Russland (7. bis 23. Februar) erfüllte und ihr Ticket sicher haben dürfte. Gleiches gilt für die deutsche Meisterin Judith Hesse (Erfurt), die in 37,68 Sekunden Achte wurde.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Welcher Deutsche drückt dem Winter 2015/2016 seinen Stempel auf?

Felix Neureuther
Severin Freund
Simon Schempp
Eric Frenzel
Natalie Geisenberger
Laura Dahlmeier
ein anderer Athlet

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.