Andrea Henkel beste Deutsche auf Platz 12 in Oslo

Tora Berger gewinnt Gesamtweltcup

SID
Sonntag, 03.03.2013 | 15:47 Uhr
Tora Berger demonstriert ihre Klasse am Holmenkollen und siegt erneut
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Einzel-Vizeweltmeisterin Andrea Henkel hat zum Abschluss des Biathlon-Weltcups in Oslo im Massenstart den zwölften Platz belegt. Tora Berger sicherte sich den Gesamtweltcup.

Die 35-Jährige aus Großbreitenbach landete am Holmenkollen nach 12,5 km und drei Schießfehlern 1:23,0 Sekunden Rückstand hinter Siegerin Tora Berger (2 Fehler), die sich in ihrer Heimat durch den elften Saisonsieg auch den ersten Triumph im Gesamtweltcup sicherte.

Doppel-Olympiasiegerin Henkel hatte bis zum letzten Schießen noch die Chance, zum vierten Mal in diesem Winter einen Podestplatz zu erreichen. Zwei Patzer am Schießstand verhinderten das in der entscheidenden Phase jedoch, die Thüringerin musste die Konkurrenz ziehen lassen. Am Samstag war Henkel als Neunte in der Verfolgung ebenfalls beste DSV-Skijägerin gewesen.

Gössner auf Rang 19

"Das letzte Schießen hätte nicht sein müssen, ich habe mich sehr schwer getan, das ist ärgerlich", sagte Henkel: "Ich war schon ein bisschen kaputt, aber da muss man einfach noch treffen können."

Platz zwei sicherte sich die Slowakin Anastasiya Kuzmina (5,4 Sekunden Rückstand/2 Fehler) vor Darja Domratschewa aus Weißrussland (23,3/3). Als zweitbeste Deutsche landete Miriam Gössner (Garmisch/5 Fehler) auf Rang 19. Die 22-Jährige hatte am Samstag wegen Ermüdungserscheinungen im Verfolger pausiert, konnte aber auch nach der Ruhephase im letzten Rennen in Oslo nicht in die Entscheidung eingreifen.

Nadine Horchler (Willingen/1) wurde 21., Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld/4) landete auf Rang 26, und die dreimalige Junioren-Weltmeisterin Laura Dahlmeier (Partenkirchen/4) schaffte es in ihrem dritten Rennen bei den Profis auf Platz 27.

Berger hat Gesamtweltcup sicher

Berger, die bei der WM in Nove Mesto als erste Skijägerin sechs Medaillen in sechs Rennen gewonnen hatte, ist mit 1069 Punkten vor den beiden verbleibenden Weltcups in Russland nicht mehr einzuholen. Aktuell liegt die Weißrussin Darja Domratschewa mit 748 Zählern auf Platz zwei, dahinter folgt Andrea Henkel (Großbreitenbach/699) auf dem dritten Rang. 300 Punkte sind in den letzten fünf Einzelrennen noch zu vergeben.

Direkt nach dem Rennen hatte es einige Verwirrung gegeben, weil Domratschewa mit Hilfe ihrer beiden Streichergebnisse noch theoretische Chancen gehabt hätte, Berger einzuholen. Wie der Weltverband IBU erst zwei Stunden nach dem Massenstart dann aber bestätigte, ist der Norwegerin der Gesamtsieg in keinem Fall mehr zu nehmen.

Der Biathlon-Gesamtweltcup im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung