Wintersport

Höfl-Riesch verpasst Heimsieg als Zweite knapp

SID
Ließ sich schon feiern als Anna Fenninger zum Sieg fuhr: Maria Höfl-Riesch
© getty

Maria Höfl-Riesch hat den erhofften Heimsieg beim Ski-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen erneut knapp verpasst.

Einen Tag nach ihrem dritten Platz bei der Abfahrt musste sich die 28-Jährige im Super-G nur Anna Fenninger aus Österreich geschlagen geben, die 0,20 Sekunden schneller war.

Für Höfl-Riesch war es die sechste "Stockerl"-Fahrt in diesem Winter - die erste im Super-G. Fenninger feierte ihren dritten Weltcup-Sieg.

"Das war ein sehr gutes Rennen", sagte Höfl-Riesch, "auch wenn es nicht für den Sieg gereicht hat, war es ein guter Tag für mich." Veronique Hronek (Unterwössen) fuhr als Fünfte ihr bestes Rennen im Weltcup, Viktoria Rebensburg (Kreuth) belegte Platz zehn.

Super-G-Weltcup im Gesamtstand

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung