DSV-Adler gewinnen überlegen

SID
Samstag, 09.03.2013 | 21:00 Uhr
Severin Freund und seine drei DSV-Kollegen gewinnen den Teamwettbewerb überlegen
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
World Rugby Sevens Series
Sydney -
Tag 3 Session 2
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League: Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 2
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Halbfinale
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Halbfinale
Six Nations
Wales -
Schottland
Six Nations
Frankreich -
Irland
NBA
Bulls @ Clippers
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 3
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Finale
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg – Finale
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
Basketball Champions League
AEK Athen -
Bayreuth
Basketball Champions League
Riesen Ludwigsburg -
Orlandina

Die deutschen Adler haben beim Weltcup in Lahti überlegen den Teamwettbewerb für sich entschieden. Eine Woche nach dem Gewinn der WM-Silbermedaille siegte die WM-Besetzung.

Eine Woche nach dem Gewinn der WM-Silbermedaille siegte die WM-Besetzung Severin Freund (Ratsbüchl), Richard Freitag (Aue), Andreas Wank (Oberhof) und Michael Neumayer (Berchtesgaden) mit 1079,5 Punkten überraschend deutlich vor Norwegen (1038,8), Polen (1036,2) und Weltmeister Österreich (1029,2). "Kompliment an meine Mannschaft. Das haben wir so deutlich noch nie gehabt", sagte Bundestrainer Werner Schuster.

Allen voran der WM-Vierte Freund zeigte starke Sprünge und mit 131 Metern auch den weitesten Flug des Tages. "Severin hat die besten Sprünge seit Wochen gemacht. Das war eine tolle Leistung von ihm", sagte Schuster, der auch die übrige Mannschaft lobte: "Wir ergänzen uns derzeit prima. Das war toll von den Jungs." Zuletzt hatte ein deutsches Quartett Ende November 2012 in Kuusamo und damit ebenfalls in Finnland ganz oben auf dem Treppchen gestanden.

Von Beginn an vorne dabei

Auf der WM-Schanze von 2017 mischten die DSV-Adler von Beginn an ganz vorne mit: Schon nach dem guten Start durch Wank (117,5 Meter) und Neumayer (120,5) lag das DSV-Quartett in Führung, die Freund (125,5) und Freitag (124) anschließend noch ausbauten. Nach dem ersten Durchgang hielt Deutschland mit 526,4 Punkten die Konkurrenz aus Norwegen (516,2) und Österreich (500,7) souverän in Schach.

Auch nach der Pause lief für die Mannschaft von Bundestrainer Schuster alles nach Plan. Die vermeintlichen Schwachstellen Wank (126,5) und Neumayer (125,5) steigerten sich im Vergleich zum ersten Sprung sogar noch und vergrößerten den Vorsprung auf die Verfolger. Freund mit der Tagesbestweite und Freitag (123,5) brachten den Sieg anschließend sicher nach Hause.

Der Skisprung-Kalender im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung