Andrea Henkel wird Dritte

Gössner feiert in Oberhof zweiten Saisonsieg

SID
Samstag, 05.01.2013 | 16:19 Uhr
Gewann trotz zweier Strafrunden den Sprint in Oberhof: Miriam Gössner
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Biathletin Miriam Gössner hat den Sprint beim Weltcup in Oberhof gewonnen und ihren zweiten Saisonsieg gefeiert.

Die 22-Jährige aus Garmisch siegte trotz zweier Strafrunden und hatte im Ziel nach 7,5 km 2,3 Sekunden Vorsprung auf die Gesamtweltcup-Führende Tora Berger aus Norwegen, die alle zehn Scheiben traf.

Andrea Henkel (+24,1/0) aus Großbreitenbach auf dem dritten Platz und die ebenfalls fehlerfreie Nadine Horchler (Willingen/+1:16,1) auf Rang neun komplettierten das aus deutscher Sicht hervorragende Ergebnis.

"Ein Heimsieg, das ist der Hammer", sagte Gössner: "Das Publikum hier ist unglaublich. Die schreien einen den Birxsteig rauf. Das ist unglaublich, hier zu laufen. Ich musste sogar lachen, als ich aus dem Stadion 'rausgelaufen bin."

Herren enttäuschen vor Heimpublikum

Ohne ihren derzeit Besten Andreas Birnbacher (Grippe) sind die deutschen Herren derweil deutlich am Podest vorbeigelaufen.

Arnd Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) lieferte über 10 km nach einer Strafrunde auf dem zwölften Platz noch das beste Resultat ab und hatte am Ende 38,5 Sekunden Rückstand auf Dimitri Malyschko (25:07,9 Minuten/1 Fehler).

Der Russe siegte vor seinem Landsmann Jewgeni Garanitschew (+12,6 Sekunden/1) und Einzel-Olympiasieger Emil Hegle Svendsen (+13,1/1) aus Norwegen.

Lesser und Co. abgeschlagen

Zweitbester Deutscher war Lokalmatador Erik Lesser (Frankenhain/+1:22,9 Minuten zurück) auf Platz 28, der sich wie der direkt hinter ihm platzierte Simon Schempp (Uhingen/1:24,7) drei Strafrunden leistete.

Florian Graf (Eppenschlag/+1:25,3/2) lief auf den 30. Rang. Der 21 Jahre alte Johannes Kühn (+2:06,5/4) aus Reit im Winkl musste als 49. noch Lehrgeld zahlen.

Die Ergebnisse in Oberhof im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung