Wintersport

Serverin Freund wird Zweiter in Sotschi

SID
Ist in diesem Winter einfach bärenstark - der 24-jährige DSV-Adler Severin Freund
© Getty

Severin Freund bleibt im Skisprung-Weltcup eine Macht. Der Rastbüchler kam am Samstag in Sotschi beim Springen von der Normalschanze auf Rang zwei. Er musste sich nur dem Österreicher Gregor Schlierenzauer geschlagen geben.

Für Flüge auf 101,5 und 105,5 Meter erhielt Freund 265,4 Punkte und musste sich damit lediglich Gregor Schlierenzauer aus Österreich geschlagen geben, der auf 104,5 und 105,5 Meter flog und mit 270,7 Zählern siegte.

Rang drei belegte der Österreicher Andreas Kofler mit 264,8 Punkten. Richard Freitag aus Aue wurde Sechster, Michael Neumayer Achter. Andreas Wellinger und Andreas Wank kamen punktgleich auf Platz elf.

Freund behält das Gelbe Trikot des Weltcup-Führenden.

Der Skisprung-Kalender im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung