Wintersport

Abfahrts-Sieger Kröll muss kürzer treten

SID
An Ski fahren ist nicht zu denken - Klaus Kröll kann noch nicht mal voll trainieren
© Getty

Abfahrts-Weltcupsieger Klaus Kröll kann sich nicht wie geplant auf die kommende Saison und die Heim-WM in Schladming vorbereiten.

"Aufgrund meiner Fußoperation Anfang April habe ich noch einen Trainingsrückstand, den ich zuerst aufholen muss, bevor ich die Skier anschnalle", ließ der 32-Jährige über den Österreichischen Skiverband mitteilen.

"Dann müssen wir richtig Gas geben, damit er die fehlenden Trainingseinheiten aufholt", sagte der österreichische Cheftrainer Mathias Berthold. Der erste Speed-Weltcup findet Ende November im kanadischen Lake Louise statt.

Die alpine Ski-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung