16. Sieg in Folge für Amerikanerin

Hannah Kearney eilt von Sieg zu Sieg

SID
Samstag, 18.02.2012 | 12:17 Uhr
Hannah Kearney gewann am Mount Naeba in Japan ihr 16. Weltcup-Rennen in Serie
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die amerikanische Olympiasiegerin Hannah Kearney ist auf der Buckelpiste beim Ski-Freestyle-Weltcup einfach nicht zu schlagen. In Japan gewann sie am Mount Naeba zum 16. Mal in Folge und verwies die Kanadierin Audrey Robichaud auf den zweiten Rang.

Nach neun von 13 Rennen dieser Saison führt Kearney die Gesamtwertung mit 900 Punkten vor Justine Dufour-Lapointe (548 Punkte) an.

Ähnlich dominant ist bei den Männern der Kanadier Mikael Kingsbury, der in Japan sein achtes Rennen dieser Saison gewann und die Gesamtwertung mit 880 Punkten deutlich vor Jeremy Cota (459) anführt. Der US-Amerikaner hatte auch am Mount Naeba das Nachsehen hinter Kingsbury.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung