Wintersport

Pechstein erhält rückwirkend Eliteförderung

SID
Claudia Pechstein gab 1991 ihr Weltcup-Debüt im Eisschnelllauf
© Getty

Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein ist rückwirkend in die Eliteförderung der Deutschen Sporthilfe aufgenommen worden. "Ihr Bundesfachverband hat die Aufnahme in die Eliteförderung aufgrund ihrer Bronzemedaillen bei der WM 2011 für sie beantragt. Die Gutachter der Sporthilfe haben dem Antrag rückwirkend zum 1. Juli 2011 zugestimmt."

Mit der höchsten Förderstufe unterstützt die Sporthilfe Athleten, denen bei den kommenden Winterspielen in Sotschi eine Medaillenchance eingeräumt wird.

"Mein großes Ziel ist es, in Sotschi meine zehnte olympische Medaille zu gewinnen", sagte Pechstein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung