Zacher bricht sich den Unterschenkel

SID
Sonntag, 08.01.2012 | 12:52 Uhr
Heidi Zacher hat sich beim Weltcup in St. Johann den Unterschenkel gebrochen
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Die deutsche Skicrosserin Heidi Zacher hat sich beim Weltcup im österreichischen St. Johann schwer verletzt.

"Sie hat sich den Unterschenkel gebrochen und wurde noch in der Nacht in St. Johann operiert", sagte Helmut Herdt, der Sportliche Leiter für Skicross im Deutschen Ski-Verband (DSV), der Nachrichtenagentur dapd.

Für die deutsche Meisterin, die im Vorjahr noch ihren ersten Weltcupsieg in St. Johann gefeiert hatte, ist die Saison somit beendet. Die 23-Jährige war am Samstagabend im Finale an dritter Stelle bei einem Überholmanöver gestürzt. Mittlerweile gehe es ihr aber schon besser, sagte Herdt: "Sie hat eine positive Grundeinstellung und liegt nicht wie ein Häufchen Elend da."

Ihre Teamkollegen hatten in St. Johann zwei Podestplätze erreicht. Anna Wörner als Zweite und Daniel Bohnacker als Dritter sorgten für starke sportliche Bilanz. Zacher belegte übrigens trotz der schweren Verletzung in der Endabrechnung des Weltcups Platz vier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung