Schambeinentzündung fordert Tribut

Saisonende für Eisschnellläufer Ihle

SID
Mittwoch, 04.01.2012 | 17:08 Uhr
Nico Ihle bricht die Saison ab, um seine Schambeinentzündung auszukurieren
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Für den Chemnitzer Eisschnellläufer Nico Ihle ist die Saison vorzeitig beendet. Der Sprint-Spezialist plagt sich bereits seit drei Monaten mit einer Schambeinentzündung, die er nun richtig auskurieren will.

"Die Schmerzen waren schon fast weg, traten nach einem Test in Erfurt jedoch erneut auf, sodass ich in Absprachen mit meinen Ärzten handeln musste", sagte der Zweite der Deutschen Meisterschaften über die Sprintstrecken.

Dem 26-Jährigen war in der vergangenen Saison mit mehreren Top-Ten-Platzierungen im Weltcup der internationale Durchbruch gelungen. "Was hätte ich jetzt von einem 20. Platz, wenn doch das Ziel die Top Ten sind, die ich mit diesem Handicap aber nie erreichen würde. Da versuche ich mich lieber vollständig auszukurieren", sagte Ihle.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung