Wintersport

Deutsche Skicrosser verpassen Podest

SID
Simon Stickl (2. v. r.) war als Siebter bester Deutscher beim Weltcup in Les Contamines
© Getty

Die deutschen Skicrosser sind beim Weltcup im französischen Les Contamines ohne Podestplatz geblieben.
 

Als bester Fahrer des Deutschen Skiverbandes erreichte am Sonntag Simon Stickl beim Sieg des Schweizers Alex Fiva als Siebter das Ziel. Bei den Frauen belegte Anna Wörner als beste Deutsche den elften Rang, Julia Eichinger kam auf Platz 13. Das Rennen gewann Fivas Teamkollegin Sanna Lüdi.

Währenddessen durfte DSV-Athletin Heidi Zacher nach ihrer Unterschenkeloperation das Krankenhaus wieder verlassen. Die 23-Jährige aus Lenggries war beim Weltcup in St. Johann vor einer Woche schwer gestürzt und hatte sich dabei den Unterschenkel gebrochen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung