Cuche gewinnt erste Saison-Abfahrt

SID
Samstag, 26.11.2011 | 21:32 Uhr
Beim ersten Abfahrtslauf der Weltcup-Saison in Lake Louise war Didier Cuche der Schnellste
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Tag 2
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Didier Cuche aus der Schweiz hat im kanadischen Lake Louise die erste Abfahrt des Weltcup-Winters gewonnen. Der 37 Jahre alte Routinier, der nach der vergangenen Saison vorübergehend ans Aufhören gedacht hatte, fuhr auf dem "Olympic Downhill" in den Rocky Mountains zu seinem 18. Sieg.

Cuche, der in den beiden vergangenen Wintern jeweils den Abfahrtsweltcup gewonnen hatte, lag 0,06 Sekunden vor seinem jungen Landsmann Beat Feuz. Hannes Reichelt aus Österreich gelang mit der hohen Startnummer 45 fast noch eine Sensation: Er belegte mit 0,08 Sekunden Rückstand Rang drei.

Eine bemerkenswerte Fahrt gelang kurz vor Reichelt auch dem jüngsten der drei deutschen Läufer. Der 22 Jahre alte Andreas Sander (Ennepetal) fuhr mit der Startnummer 41 auf Rang 16 und damit zu seinem besten Weltcup-Resultat.

Der Juniorenweltmeister im Super-G von 2008 erreichte überhaupt erst zum dritten Mal die Punkteränge, nachdem er sich den dritten deutschen Startplatz zuvor in einer internen Qualifikation erkämpft hatte.

Stechert und Keppler nicht in den Punkten

Tobias Stechert (Oberstdorf), auf halber Strecke nur 0,01 Sekunden hinter Cuche, und Stephan Keppler (Ebingen) kamen dagegen nicht unter die ersten 30 und damit in die Punkte.

Sander lag im Ziel 1,39 Sekunden hinter Sieger Cuche, der seinerseits von seiner Leistung angenehm überrascht war. "Ich konnte es selbst nicht glauben, als ich ins Ziel gekommen bin. Ich bin sehr zufrieden, weil das Training ist nicht so gelaufen ist, wie ich mir das erwartet habe", sagte der WM-Zweite von garmisch-Partenkirchen, der in den beiden Trainingsfahrten nur die Ränge elf und 32 belegt hatte.

Bei zeitweise leichtem Schneefall und diffuser Sicht spielte er dann seine ganze Routine aus. Nach seinem knappen Sieg verkündete er: "Es war heute ein erster Schritt Richtung Abfahrtskugel." Es wäre seine insgesamt fünfte.

Die Ski-alpin-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung