Richard Freitag verpasst ersten Sieg knapp

SID
Freitag, 12.08.2011 | 23:51 Uhr
Richard Freitag musste sich beim Sommerevent Thomas Morgenstern geschlagen geben
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Skispringer Richard Freitag hat den ersten deutschen Sieg bei einem Sommer-Event seit über drei Jahren nur knapp verpasst. Der 19-Jährige landete hinter Thomas Morgenstern auf Platz zwei.

Richard Freitag hat den ersten deutschen Sieg bei einem Sommer-Event seit über drei Jahren nur knapp verpasst.

Der 19-Jährige aus Aue lag im französischen Courchevel nach dem ersten Durchgang in Führung, musste sich am Ende aber hinter Seriensieger Thomas Morgenstern (Österreich) mit Platz zwei begnügen. Für Freitag war es nach Rang drei in Hinterzarten der zweite Podestplatz in Folge.

Freitag: "Fühle mich einfach gut"

"Ich fühle mich derzeit einfach gut", sagte Freitag, der seine Ambitionen für den Winter erneut unterstrich. Nach dem ersten Sprung auf 129,0 Meter lag das Top-Talent knapp vor Morgenstern, der schon die ersten vier Wettbewerbe des Sommers gewonnen hatte.

Ein Satz auf 131,0 Meter sicherte ihm mit 280,6 Punkten schließlich hinter dem Vierschanzentourneesieger (283,8) und vor Kamil Stoch (Polen/277,2) den zweiten Platz.

Wank wird Neunter

In Abwesenheit von Severin Freund (Rückenzerrung) und Martin Schmitt (Sehnenreizung im Knie) komplettierte Andreas Wank (Oberhof/254,9) auf Platz neun das gute deutsche Ergebnis. Stephan Hocke (Schmiedefeld) landete mit 223,4 Punkten auf dem 20. Rang, Maximilian Mechler (Isny) verpasste dagegen den zweiten Durchgang der besten 30.

In der Gesamtwertung verbesserte Freitag sich mit 241 Punkten auf Rang drei hinter Morgenstern (500) und Stoch (289). Sechste Station der Grand-Prix-Serie ist Einsiedeln (Schweiz), wo am Sonntag (13.00 Uhr/Eurosport) ein Einzelwettbewerb auf dem Programm steht.

Der Mehrsport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung